Pharmazeutische Zeitung online

Adipositas als Demenzrisiko

13.05.2008  13:10 Uhr

Adipositas als

PZ / Adipöse Menschen haben ein höheres Risiko, an Morbus Alzheimer oder einer anderen Demenz zu erkranken, als schlanke oder übergewichtige. Dies ergab eine Metaanalyse, die im Fachjournal »Obesity Reviews« (Band 9, Seiten 204 bis 218) veröffentlicht wurde. Forscher um Youfa Wang von der Johns Hopkins University in Baltimore hatten die Daten von zehn prospektiven Kohortenstudien ausgewertet. Der Analyse zufolge haben Adipöse (BMI über 30 kg/m2) ein um 42 Prozent höheres Demenzrisiko als Normalgewichtige (BMI zwischen 18,5 und 24,9). Auch Untergewichtige (BMI unter 18,5) haben ein um 36 Prozent erhöhtes Risiko. Dagegen haben übergewichtige Personen (BMI zwischen 25 und 29,9), ein um 12 Prozent niedrigeres Risiko, im Alter eine Demenz zu entwickeln als Normalgewichtige. Diese Korrelationen belegen aber keinen kausalen Zusammenhang zwischen Gewicht und Hirnleistung.

Mehr von Avoxa