Pharmazeutische Zeitung Online
AMK

Lachen baut Stress ab

15.04.2008
Datenschutz bei der PZ

Lachen baut Stress ab

PZ / Lachen und bereits die Vorfreude auf etwas Lustiges senken den Spiegel von Stresshormonen. Dies berichten Forscher um Lee Berk von der Loma Linda University in Kalifornien auf der Jahrestagung der Amerikanischen Physiologischen Gesellschaft. Die Forscher hatten bereits herausgefunden, dass Lachen den Blutdruck senkt. Der Schlüssel hierfür scheinen die Stresshormone zu sein. Dies entdeckte Berks Arbeitsgruppe in einer Untersuchung mit 16 Freiwilligen. Der Hälfte der Probanden teilten die Forscher mit, dass sie einen witzigen Film gezeigt bekommen, der anderen Hälfte wurde gesagt, dass sie sich mit Zeitschriften beschäftigen sollten. Bei beiden Gruppen wurde der Spiegel der Stresshormone gemessen. In der Filmgruppe sank bereits vor dem Film der Adrenalinspiegel um 70 und der Cortisolspiegel um 38 Prozent. 30 Minuten nach dem Ansehen war der Adrenalinspiegel um 35 Prozent und der Cortisolspiegel um 67 Prozent gefallen.

Mehr von Avoxa