Pharmazeutische Zeitung online
Umfrage

Apotheken sind gut gegen Einbrecher gewappnet

28.03.2018
Datenschutz bei der PZ

Von Jennifer Evans / Sieben von zehn Apothekern sind der Meinung, dass ihre Offizin gut vor Einbrüchen, Diebstählen und Überfällen geschützt ist. Das geht aus der aktuellen Apokix-Umfrage des Instituts für Handelsforschung (IFH) Köln unter rund 200 Apothekenleitern hervor.

 

Knapp 10 Prozent der Umfrageteilnehmer bewerten die Sicherheitsstandards in ihren eigenen Räumen sogar als sehr gut. Etwa 40 Prozent schulen auch ihr Personal, um es auf solche Notfälle vorzubereiten. Der Umfrage zufolge ist allein im Jahr 2017 mehr als jeder zweite Apotheker bestohlen worden, bei knapp 17 Prozent waren Einbrecher der Apotheke. Um sich zu schützen, setzen 88 Prozent der Apotheken auf Tresore. Mit einbruchsicheren Türen schützen sich knapp 59 Prozent der Befragten. Mehr als jeder zweite Apotheker gab an, eine Videoüberwachungsanlage zu nutzen. Eine spezielle Sicherung der Ware, etwa durch spezielle Etiketten, verwenden die Apothekenleiter hingegen nur sehr selten. Allerdings plant jeder Fünfte von ihnen, in den kommenden Jahren in Sachen Sicherheitsmaßnahmen aufzurüsten. /

Mehr von Avoxa