Pharmazeutische Zeitung online

Fette gegen Frühgeburten

08.04.2008
Datenschutz bei der PZ

Fette gegen Frühgeburten

PZ / Der Konsum von langkettigen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren (LC-PUFA) während der Schwangerschaft beugt Frühgeburten vor und senkt das Risiko für untergewichtige Säuglinge. Darauf weist die Stiftung Kindergesundheit hin. Eine internationale Expertenkommission hat den wissenschaftlichen Kenntnisstand ermittelt und daraus Ernährungs-Richtlinien erarbeitet. Demzufolge sollten Schwangere und stillende Frauen durchschnittlich 200 mg Omega-3-Fettsäure (DHA) täglich zu sich nehmen, was etwa zwei bis drei Portionen fettem Seefisch pro Woche entspricht. Die langkettigen Fettsäuren benötigt der kindliche Organismus für die Entwicklung von Gehirn, Nervensystem und Augen.

Mehr von Avoxa