Pharmazeutische Zeitung online
Impfstoff-Verteilung KW 18

Apotheken müssen Praxen zweimal pro Woche beliefern

Ab dem 3. Mai kommt erstmals der Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson in die Arztpraxen. Die Apotheken liefern ihn zusammen mit dem Mittel von Biontech/Pfizer. Die Dosen von AstraZeneca kommen hingegen extra. 
Jennifer Evans
23.04.2021  15:00 Uhr

In der ersten Maiwoche erhalten die Arztpraxen nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) rund 3 Millionen Dosen Corona-Impfstoffe. Pro Arzt sind nach KBV-Angaben Bestellungen von bis zu 36 Dosen des Impfstoffs Comirnaty® von Biontech/Pfizer, bis zu 50 Dosen Vaxzevria® von AstraZeneca sowie bis zu 15 Dosen des Impfstoffes Vaccine Janssen® von Johnson & Johnson möglich. Die Anzahl der Dosen hänge unter anderem davon ab, wie viele Ärzte impfen, heißt es in den Praxisnachrichten der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV). Als Anhaltspunkt: Für die kommende Woche sind bereits rund 63.000 Vertragsärzte dabei.

Auch der Deutsche Apothekerverband (DAV) hat ein Schreiben an seine Mitgliedsorganisationen verfasst. Darin weist er darauf hin, dass die Ärzte alle drei Impfstoffe bestellen sollen. Ordern sie hingegen nur eines oder zwei der Präparate, habe das keine Auswirkung auf deren Liefermenge.

Die Bestellung der Impfstoffe erfolgt laut KBV bis Dienstag, den 27. April, um 12 Uhr auf einem Rezept, auf dem der Impfstoffname sowie die Anzahl der Dosen vermerkt sind. »Den STIKO-Empfehlungen entsprechend, insbesondere zum Alter der Patienten, sollen möglichst alle Impfstoffe bestellt und verimpft werden«, heißt es in den Praxisnachrichten an die Ärzte.

Während die Apotheken die Mittel von Biontech/Pfizer und Johnson & Johnson regulär am Montagnachmittag (3. Mai) liefern, müssen sie für die Dosen von Astra-Zeneca im Laufe derselben Woche einen weitere Tour zur Arztpraxis unternehmen. »Konkrete Informationen über den Anliefertermin des Covid-19-Impfstoffs von Astra-Zeneca beim Bund und somit über den Auslieferungszeitpunkt durch den Großhandel liegen derzeit nicht vor. Der Impfstoff wird jedoch nicht am Montag ausgeliefert werden«, schreibt der DAV.

Seite12>

Mehr von Avoxa