Pharmazeutische Zeitung online
Tarifverträge in Nordrhein

Verhandlungen starten im November

Am Rande der Expopharm in Düsseldorf haben die Spitzen der Tarifgemeinschaft der Apothekenleiter (TGL) Nordrhein und der Apothekengewerkschaft Adexa über die anstehenden Tarifverhandlungen gesprochen. Das geht aus einer gemeinsamen Pressemitteilung hervor. Demnach soll es schon im November losgehen.
Jennifer Evans
02.10.2019
Datenschutz bei der PZ

Trotz der aktuell schwierigen Situation der Apotheken vor Ort, wolle man die Verhandlungen zum Gehaltstarifvertrag und Filialleitertarif im November aufnehmen, so die TGL-Vorsitzende Heidrun Hoch. »Dazu soll auch als innovativer Baustein eine ergänzende Gehaltstabelle für Filialleiter gehören, die der besonderen, gesetzlich verankerten Verantwortung ein Stück weit Rechnung trägt«, betonte sie.

Die Attraktivität der Apothekenberufe müsse verbessert werden, auch wenn die Politik noch um die künftigen Rahmenbedingungen kämpfe, hebt Adexa-Vorstand Tanja Kratt hervor. »Wir haben den auf zwei Jahre ausgelegten Gehaltstarifvertrag für Nordrhein mit Wirkung zum 31. Dezember 2019 gekündigt«, sagt sie. Im Wettbewerb um qualifiziertes Personal müssten auf jeden Fall auch die Gehälter sowie die Ausbildungsvergütungen steigen.

Mehr von Avoxa