Pharmazeutische Zeitung online
E-Rezept

TK macht gemeinsame Sache mit Noventi

Bei ihrem Pilotprojekt zum E-Rezept holt die Techniker Krankenkasse (TK) nun den Apotheken-Dienstleister Noventi mit ins Boot. Durch die Kooperation soll es Apotheken mit entsprechender Software bald bundesweit möglich sein, das E-Rezept abzurufen. 
Jennifer Evans
18.11.2019
Datenschutz bei der PZ

Bereits Anfang 2020 soll das E-Rezept der TK zufolge in die Apothekensoftware von Noventi integriert sein. Das betrifft demnach bundesweit etwa 30 Prozent der Apotheken. Die Zusammenarbeit sei der nächste Baustein bei der Entwicklung eines ganzheitlichen Fernbehandlungsprozesses, heißt es seitens der Kasse. »Mit Noventi haben wir einen starken Partner an der Seite, um die Digitalisierung im Apothekenbereich voranzutreiben und weitere Erfahrungen zu sammeln«, so der stellvertretende TK-Chef Thomas Ballast. Sowohl die Kunden als auch die Apotheken sollen demnach von den »deutlich effizienteren Abläufen« profitieren.

Durch die Integration des E-Rezepts in die Apothekensysteme werde für den Apotheker das Handling deutlich einfacher, hob Hermann Sommer, Vorstandsvorsitzender Noventi Health SE, hervor. »Wir tragen über unsere breite Marktabdeckung gerne dazu bei, das Pilotprojekt mit großen Schritten voranzubringen.« 

Mehr von Avoxa