Pharmazeutische Zeitung online
Online-Versandhandel

Shop Apotheke legt im 2. Quartal deutlich zu

Der Online-Arzneimittelhändler Shop Apotheke steigert Umsatz und Erlöse während der Corona-Krise im 2. Quartal diesen Jahres deutlich. Im Zeitraum April bis Juni sind die Erlöse vorläufigen Berechnungen zufolge um 42 Prozent auf 233 Millionen Euro gestiegen, wie das im SDax notierte Unternehmen am Montag im niederländischen Venlo mitteilte.
PZ/dpa
06.07.2020  12:08 Uhr

Angesichts der Kapazitätsgrenzen an unserem derzeitigen Standort in Venlo könnte sich das Wachstum in den kommenden zwei Quartalen jedoch möglicherweise temporär leicht abschwächen, erklärte Finanzchef Jasper Eenhorst. Auch bei den Kundenzahlen profitierte das Unternehmen davon, dass gerade in der Corona-Krise immer mehr Waren online bestellt werden. Die Anzahl aktiver Kunden hat sich bis zum Stichtag 30. Juni auf 5,5 Millionen erhöht, hieß es weiter. Dies sei ein Zuwachs um eine halbe Million im Vergleich zum Ende des ersten Quartals 2020 und um 800.000 im bisherigen Jahresverlauf. Der vollständige Zwischenbericht für das erste Halbjahr soll am 6. August veröffentlicht werden.

Die Shop Apotheke plant 2020 ein Umsatzwachstum von rund 20 Prozent. Gleichzeitig will das Unternehmen sein Produktportfolio ausbauen sowie den Service »Same-Day-Delivery« in weiteren Metropolregionen anbieten. Ob mit dem positiven zweiten Quartal nun auch der Ertrag positiv geworden ist, wurde nicht bekannt. Im vergangenen Jahr lag der Verlust bei 1,9 Prozent.

Mehr von Avoxa