Pharmazeutische Zeitung online
Shoplösungen für Apotheken

Sanacorp übernimmt Curacado

Die Online-Bestellplattform Curacado wechselt schon wieder den Besitzer. Erst vor zwei Jahren hatte der Wort & Bild-Verlag die Apotheken-Plattform übernommen. Nun hat der Verlag kommuniziert, dass der Großhändler Sanacorp Curacado übernimmt. Das Unternehmen war von Apotheker Ralf König gegründet worden.
Benjamin Rohrer
22.03.2021  11:35 Uhr

Curacado bietet Apothekern digitale Shoplösungen an. Damit verbunden sind Click & Collect-Services, bei denen die Apothekenkunden online Produkte auswählen, um sie später in der von ihnen gewählten Apotheke abzuholen. Auch Rezepte können über die Curacado-Plattform hochgeladen werden. Bei erweiterten Dienstleistungspaketen sind auch Botendienste (Click & Delivery) und der Bezahl-Service »Paypal« enthalten.

Im Februar 2019 hatte der Wort & Bild-Verlag die Plattform von ihrem Gründer, dem Nürnberger Apotheker Ralf König, übernommen. Apotheker, die Wort & Bild-Kunden sind, konnten die Click & Collect-Lösung teilweise kostenfrei nutzen. Durch die Übernahme war Curacado auch ins »Pro AvO«-Bündnis integriert worden, zu dem neben dem Verlag auch die Großhändler Sanacorp, Gehe sowie der Automatenhersteller Rowa und die Noventi gehören. Im November 2019 hatte Curacado dann gemeinsam mit Rowa und Sanofi an einem lokalen Modellprojekt teilgenommen, bei dem sich Menschen mit Kopfschmerzen innerhalb von zwei Stunden nach Online-Bestellung über eine Website Thomapyrin® Tension Duo liefern lassen konnten. Eigenen Angaben zufolge nutzen bereits mehr als 1000 Apotheken die Curacado-Shoplösungen.

Sanacorp will Leistungsspektrum für Apotheken ausbauen

Nun wechselt die Plattform erneut den Besitzer. In einer Mitteilung teilte der Wort & Bild-Verlag am heutigen Montag mit, dass Curacado von der Apotheker-Genossenschaft Sanacorp übernommen werde. Der Großhändler wolle die Ursprungsidee »von Apothekern für Apotheker« weiterentwickeln. »Das Produktportfolio von Curacado ist bereits heute ein zentraler Baustein im mea-Leistungsangebot. Durch den Kauf wird die Sanacorp ihre Position als digitaler Marktführer im Apothekenmarkt weiter stärken und ausbauen. Unserem genossenschaftlichen Auftrag folgend unterstützen wir die Vor-Ort-Apotheken aktiv mit diesem Angebot bei der Digitalisierung und bauen das Leistungsspektrum kontinuierlich aus«, so Frank Hennings, Vorstand Handel bei Sanacorp.

Andreas Arntzen, Chef des Wort & Bild-Verlags, erklärte dazu: »Wir freuen uns, dass Curacado bei Sanacorp in guten Apothekerhänden liegt. Curacado hat für mich persönlich eine besondere Bedeutung, weil es unser erstes Investment war.« Er danke Viktor Hettich und Johann Kempe, die in kurzer Zeit Curacado »zu einer innovativen und sehr erfolgreichen Shop-Lösung für die Vor-Ort-Apotheke« entwickelt hätten.

Der Verlag wolle sich künftig weiter auf die Schaffung einer gemeinsamen Gesundheitsplattform konzentrieren. »Unsere DNA ist das Anbieten von Gesundheitsinformationen. Darauf fokussieren wir uns mit allen Kräften auch in Hinblick auf eine gesamtheitliche Lösung, die wir mit unseren aktuellen und zukünftigen Partnern für die Apotheke vor Ort anstreben«, so Arntzen.

Mehr von Avoxa