Pharmazeutische Zeitung online
Charité, UKE, LMU München

Noventi übernimmt Klinik-Geschäft von AvP

Bei den Apotheken-Abrechnungen ist eine Weiterführung des Geschäfts allerdings nicht mehr möglich gewesen. Hoos hatte erklärt, dass innerhalb kürzester Zeit mindestens 90 Prozent der etwa 2900 AvP-Apothekenkunden gekündigt hatten.

Anfang Oktober war bereits bekannt geworden, dass das standeseigene Rechenzentrum ARZ Haan einen anderen Unternehmensteil der AvP übernimmt. Konkret geht es um die Abrechnungen mit Sonstigen Leistungserbringern, wie etwa Sanitätshäusern. Die ARZ Service GmbH Hilfe übernimmt mit ihren operativen Tochtergesellschaften RZH Rechenzentrum für Heilberufe GmbH und Styra & Partner GmbH die Weiterführung der Dienstleistungen der AvP innerhalb des Segmentes der Sonstigen Leistungserbringer.

Im Rahmen der Expopharm Impuls äußerte sich Noventi-Chef Sommer bereits zur AvP-Insolvenz. Gemeinsam mit anderen Marktteilnehmern ging es in dem PZ-Interview um die Frage, wie den betroffenen Apothekern schnellstmöglich geholfen werden kann. Hier sehen Sie das gesamte Interview:

Mehr von Avoxa