Pharmazeutische Zeitung online
Ernährung

Neue Referenzwerte für Vitamin A und Biotin

Als Empfehlung für Biotin, das zur Gruppe der B-Vitamine gehört, gibt die DGE in der aktuellen Empfehlung für alle Altersgruppen konkrete Werte an. Vorher sprach die DGE lediglich Schätzwerte mit einer Spanne für Jugendliche, Erwachsene sowie Schwangere und Stillende von 30 bis 60 µg Biotin am Tag aus. Das Vitamin wird als Cofaktor für Enzyme benötigt und ist damit in den Abbau von Aminosäuren, die Bildung von Fettsäuren und die Gluconeogenese involviert. Genaue Bedarfszahlen sind nicht bekannt, deshalb gibt die DGE lediglich Schätzwerte an. Sie liegen bei Erwachsenen nun bei 40 µg am Tag für Männer und Frauen. Schwangeren werden 40 µg und Stillenden 45 µg am Tag empfohlen.

Diese Werte wurden abgeleitet aus der durchschnittlichen Zufuhr an Biotin in der Bevölkerung. Es sind aber nach wie vor lediglich Schätzwerte, da es keine einheitlichen Analysen und Beurteilungskriterien gibt. Zudem ist die Datenlage unzureichend. Um den Bedarf zu decken, sind Lebensmittel wie Milch und -produkte, Eier (Eigelb), Leber, Vollkornprodukte sowie Nüsse und Sojabohnen, Champignons geeignet.

Mehr von Avoxa