Pharmazeutische Zeitung online
IT-Identifizierung

N-Ident-Verfahren jetzt kostenlos für Start-ups möglich

Nicht mehr nur für Apotheken: Mit dem Angebot »N-Connect Free« sollen insbesondere kleinere Apothekendienstleister die Möglichkeit bekommen, am N-Ident-Verfahren teilzunehmen. Darin sieht die Betreibergesellschaft NGDA Vorteile für Anbieter wie für Offizinen.
PZ
08.09.2022  15:00 Uhr

Das N-Ident-Verfahren ist in Apotheken in Deutschland schon lange im Einsatz, um sich sicher für das EU-Fälschungsschutzsystem Securpharm zu identifizieren. Inzwischen hat sich das Einsatzgebiet der Login-Lösung vergrößert: Apotheken können sich per N-Ident auch bei anderen Diensten anmelden und so zum Beispiel am Couponing-Server der Netzgesellschaft deutscher Apotheker (NGDA) teilnehmen, die das N-Ident-Verfahren entwickelt hat und zudem den zentralen Securpharm-Server betreibt. Auch können Offizinen damit die Warenwirtschaftssysteme sowie die Onlinedienste des Apothekendienstleisters Noventi ansteuern, mit dem die NGDA seit Juni dieses Jahres kooperiert.

Nun sollen auch Start-ups und kleinere Apothekendienstleister N-Ident nutzen können. Dazu erweitert die NGDA ihr N-Connect-Angebot um die kostenfreie Variante »N-Connect- Free«. Laut NGDA geht es dabei darum, solchen Unternehmen einen unkomplizierten Einstieg in das standardisierte Identitätsmanagement per N-Ident zu bieten. »N-Connect Free« richtet sich demnach an Unternehmen und Anbieter mit bis zu 50 Apothekenkunden. Ihnen stehe eine kostenlose Version von »Anmelden mit N-Ident« zur Verfügung, schreibt die NGDA. Laut NGDA-Website sind damit bis zu fünf Log-Ins pro Monat je Apotheke möglich.

Für NGDA-Geschäftsführer Christian Krüger hat das Angebot Vorteile für beide Seiten: Durch die Nutzung sei möglich, »dass Apotheken und Anbieter von webbasierten apothekenexklusiven Leistungen über sichere Zugänge schnell und einfach voneinander profitieren können«. So erhielten die Anbieter eine Bestätigung der Apothekenidentität bei jeder Anmeldung und gleichzeitig entfalle für Apotheken mit jeder weiteren Integration die Pflege unterschiedlicher Passwörter. »Für Apotheken wird es immer wichtiger, Angebote externer Partner unkompliziert nutzen zu können, um ihren Kunden und Patienten den bestmöglichen Service zu bieten«, so Krüger.

 

Mehr von Avoxa