Pharmazeutische Zeitung online
Zulassungsantrag im Juni

Moderna-Impfstoff schützt Teenager sehr gut vor Covid-19

Moderna hat heute die Ergebnisse seiner TeenCOVE-Studie vorgelegt. Keiner der Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren erkrankte nach vollständiger Immunisierung. Anfang Juni will das Unternehmen die Zulassungserweiterung beantragen. In Deutschland werden Teenager aber wohl erst nach den Sommerferien geimpft.
PZ
dpa
25.05.2021  16:00 Uhr

An der TeenCOVE-Studie hatten 3732 Freiwillige im Alter von 12 bis 18 Jahren in den USA teilgenommen. Zwei Drittel erhielten zwei Dosen von Modernas Covid-19-Impfstoff mRNA-1273 à 100 µg, was der Erwachsenendosis entspricht, oder Placebo. Nach Falldefinition, die auch für die Studien mit Erwachsenen verwendet wurde, traten in der Placebogruppe vier Covid-19-Erkrankungen auf gegenüber keinem einzigen Fall 14 Tage nach zweiter Dosis des Verums. Das entspricht einer Wirksamkeit von 100 Prozent in Bezug auf die Erkrankung.

Weil die Inzidenz bei Teenagern in den USA zum Zeitpunkt der TeenCOVE-Studie allgemein relativ niedrig war, wurde eine zweite Falldefinition auf Basis der Definition der Gesundheitsbehörde CDC herangezogen: ein mildes Symptom plus positiver PCR-Test. Hier lag die Schutzwirkung bereits nach der ersten Impfdosis bei 93 Prozent, teilte Moderna heute mit. Die Veröffentlichung in einem Peer-Reviewed-Journal soll noch folgen. Auch wird Wirksamkeit über die nächsten Monate wird immer wieder gemessen werden.

Die Teenager hätten den Impfstoff allgemein gut vertragen; das Nebenwirkungs- und Verträglichkeitsprofil ähnele dem bei Erwachsenen. Die Mehrheit der unerwünschten Ereignisse seien mild bis moderat ausgefallen. Am häufigsten klagten die Teilnehmer über Schmerzen an der Einstichstelle sowie nach der zweiten Dosis über Kopfschmerzen, Müdigkeit, Muskelschmerzen und Schüttelfrost. Es seien keine signifikanten Sicherheitsbedenken identifiziert worden. 

»Besonders spannend ist es zu sehen, dass der Covid-19-Impfstoff Moderna eine SARS-CoV-2-Infektion verhindern kann«, sagte Stéphane Bancel, Chief Executive Officer von Moderna. »Wir werden diese Ergebnisse Anfang Juni bei der US-amerikanischen FDA und den Aufsichtsbehörden weltweit einreichen und die Zulassung beantragen.«

Seite12>

Mehr von Avoxa