Pharmazeutische Zeitung online
Arzneimittelversorgung

Mehr als 4000 Apotheken in der Ukraine mussten schließen

Klimov fordert Austritt Russlands aus der FIP

Aufgrund der von russischen Soldaten begangenen Verbrechen gegen die Menschlichkeit fordert Klimov den Austritt Russlands aus der FIP: »Diese Mitgliedschaft ist nicht akzeptabel. Es verstößt gegen alle Normen der zivilisierten Welt. Wir sind zutiefst davon überzeugt, dass nur die gemeinsame Vereinigung aller Bürger der Welt zu einer einzigen antirussischen Koalition der Schlüssel zum Aufbau zukünftiger Sicherheit in der Welt sein wird.« Er appelliert an die FIP und die PGEU, die Initiative der AUPC zu unterstützen, »um (zumindest vorübergehend) jegliche Zusammenarbeit mit professionellen pharmazeutischen Organisationen der Russischen Föderation und der Republik Belarus während der militärischen Aggression dieser Staaten gegen die Ukraine auszusetzen.«

Pharmazeuten seien in dieser für die Ukraine schwierigen Zeit »ein fester Bestandteil der Gesellschaft« und »müssen alle Notlagen und Herausforderungen ohne Ausnahmen ertragen«, sagt Klimov. »Pharmazeutische Hingabe zeigt der ganzen Gesellschaft, dass Apotheker einen der humansten Berufe der Welt ausüben, dessen Hauptaufgabe es ist, den Interessen der Gesundheit der Patienten zu dienen.«

 

Seite<12

Mehr von Avoxa