Pharmazeutische Zeitung online
Forschung

Keine Erkältung dank Impfung?

Die rasante Impfstoffentwicklung gegen das neue Coronavirus SARS-CoV-2 lässt hoffen, dass auch eine Impfung gegen seine vier harmloseren Verwandten möglich sein wird. Denn viele Ansätze arbeiten mit sogenannten Impfstoffplattformen, die wie Bausätze funktionieren, bei dem nur ein virusspezifisches Protein als Antigen ausgetauscht werden muss, zum Beispiel die Vektor- und mRNA-basierten Impfstoffe.

Sollten sich diese Ansätze bei SARS-CoV-2 als erfolgreich erweisen, ließe sich die Erbinformation für das Spike-Protein technisch einfach gegen die eines der anderen Coronavirus-Stämme austauschen. Trotzdem müssten die Vakzinen noch die gesamte klinische Entwicklung durchlaufen, was viel Zeit und Geld kostet. Ob dieser Aufwand für eine Impfung gegen banale Erkältungen betrieben wird, ist fraglich.

 

Seite<123
Seite<123

Mehr von Avoxa