Pharmazeutische Zeitung online
Nature-Studie

Clofazimin im Tierversuch wirksam gegen SARS-CoV-2

In einem Hamstermodell zeigte sich das Lepramittel Clofazimin als potenziell wirksam bei Covid-19. Es reduzierte signifikant die Viruslast in der Lunge.
Carolin Lang
18.03.2021  16:00 Uhr

Kürzlich im Fachjournal »Nature« veröffentlichte Studienergebnisse (DOI: 10.1038/s41586-021-03431-4) deuten auf eine mögliche Wirksamkeit von Clofazimin bei SARS-CoV-2-Infektionen hin. Die Untersuchungen belaufen sich aber bislang ausschließlich auf in-vitro- und Hamstermodelle. Zur klinischen Wirksamkeit können noch keine Aussagen getroffen werden.

Das Autorenteam von der Universität Hongkong und dem Sanford Burnham Prebys Medical Discovery Institute in La Jolla, Kalifornien, berichten von mehreren in-vitro-Modellen, in denen Clofazimin die Replikation von SARS-CoV-2 inhibiert habe. Der Arzneistoff habe die durch das Spike-Protein vermittelte Zellfusion sowie die Aktivität der viralen Helikase gehemmt. Im Hamstermodell reduzierte sowohl die prophylaktische als auch die therapeutische Verabreichung von Clofazimin signifikant die Viruslast in der Lunge. Zudem waren die fäkale Virusausscheidung sowie mit der Virusinfektion verbundene Entzündungsreaktionen gemindert. Die Kombination mit dem Covid-19-Therapeutikum Remdesivir zeigte in vitro und im Hamstermodell eine antivirale Synergie und reduzierte die Virusausscheidung im oberen Respirationstrakt.

Normalerweise kommt der Wirkstoff bei Lepra und multiresistenter Tuberkulose zum Einsatz und steht auf der »Modellliste der unentbehrlichen Arzneimittel« der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

»Da Clofazimin oral bioverfügbar ist und vergleichsweise geringe Herstellungskosten hat, ist es ein attraktiver klinischer Kandidat für die ambulante Behandlung und Kombinationstherapie mit Remdesivir von hospitalisierten Covid-19-Patienten, insbesondere in Entwicklungsländern«, resümieren die Autoren.

An der Universität Hongkong läuft derzeit eine Phase-II-Studie (NCT04465695) ohne Verblindung oder Placebokontrolle, bei der insgesamt rund 80 hospitalisierte Covid-19-Patienten mit Clofamizin allein oder einer Kombination aus Interferon beta-1b und Clofazimin über drei Tage behandelt werden sollen.

Mehr von Avoxa