Pharmazeutische Zeitung online
Pharmacon Davos

Jetzt Frühbucherrabatt nutzen

18.12.2012  18:01 Uhr

WuV / Regelmäßige Teilnehmer der PHARMACON-Kongresse wissen es schon lange: Wer sich früh anmeldet, kann Kosten sparen. Für den PHARMACON-Kongress in Davos, der vom 3. bis 8. Februar in der höchstgelegenen Stadt Europas stattfindet, gelten diese Sonderkonditionen noch bis zum 4. Januar 2013.

Bis zu diesem Stichtag zahlen Apotheker und Angehörige anderer Heilberufe als Teilnahmegebühren für die Vorträge und die audiovisuellen Fortbildungen in der gesamten Kongresswoche lediglich 273 statt 302 Euro. Zusätzlich sparen können aber auch diejenigen, die ohnehin schon von reduzierten Kongresspreisen profitieren. Für Rentner, Pharmaziestudierende und Pharmazeuten im Praktikum kosten die Teilnehmerkarten zu Frühbucherkonditionen 120 Euro. Ab dem 5. Januar sind hierfür 137 Euro zu entrichten.

 

Wie immer gilt: Seminare können nur in Verbindung mit einer Teilnehmerkarte gebucht werden. Der Preis für ein 2,5-Stunden-Seminar liegt bei 45 Euro. Zwar gibt es bei den Seminaren keine Frühbucherkonditionen, rechtzeitige Buchung ist aber dennoch empfehlenswert, denn nicht selten sind einzelne Seminare aufgrund des großen Interesses bereits zu Kongressbeginn ausgebucht.

 

Vielleicht ist eine Teilnehmerkarte ja auch eine schöne Idee für all diejenigen, die noch nach einem Weihnachtsgeschenk suchen. Denn eine Woche Kongress mit hochkarätigen Referenten und die Möglichkeit, in den Pausen auf den tief verschneiten Pisten des Davoser Umlandes Ski zu fahren, ist gerade für Sportbegeisterte bestimmt ein wunderbares Präsent.

 

Ansprechpartnerin für die Anmeldung zum PHARMACON-Kongress in Davos ist Vanessa Belak. Sie ist zu erreichen bei der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbH in der Carl-Mannich-Straße 26, 65760 Eschborn. Darüber hinaus können Sie Frau Belak auch telefonisch (06196/928-415), per Fax (06196/928-404) oder per E-Mail (v.belak(at)wuv.aponet.de) erreichen. /

THEMEN
Europa

Mehr von Avoxa