Pharmazeutische Zeitung online

Büffeln verändert die Gehirnstruktur

13.12.2011
Datenschutz bei der PZ

Von Annette Mende / Das Hirn wächst mit seinen Aufgaben – zumindest wenn intensives Auswendiglernen angesagt ist. Dann vergrößern sich Teile des Hirn­areals, das für die Gedächtnisbildung zuständig ist. Diese Beobachtung machten Neurologen um Eleanor Maguire vom Londoner University College an 79 Personen, die sich auf die Prüfung zum Erwerb der Taxilizenz in der britischen Hauptstadt vorbereiteten.

In »Current Biology« schreiben die Forscher, dass der hintere Teil des Hippocampus der Kandidaten nach bestandener Prüfung deutlich größer war als zu Beginn ihrer Lernzeit. Bei erfolglosen Prüflingen und Vergleichspersonen war keine Volumenzunahme der grauen Substanz feststellbar (doi: 10.1016/j.cub.2011.11.018).

Ein Londoner Taxifahrer muss alle 25 000 Straßen und 20 000 Plätze und Sehenswürdigkeiten in einem Sechsmeilenradius rund um die Station Charing Cross auswendig können. Diese enorme Gedächtnisleistung heißt schlicht »The Knowledge«. Bewerber brauchen für die Prüfungsvorbereitung in der Regel drei bis vier Jahre.

 

Um sichtbar zu machen, wie sich die Hirnstruktur in dieser Zeit verändert, machten Maguire und Kollegen mittels struktureller Magnetresonanztomografie Vorher-Nachher-Bilder der Gehirne der Aspiranten. Außerdem mussten die Probanden verschiedene Aufgaben lösen, in denen entweder räumliches Denken gefordert war oder gänzlich andere Fähigkeiten, etwa das Merken komplexer Zahlen.

 

Erwartungsgemäß schlugen die frischgebackenen Taxifahrer im Test des räumlichen Denkens sowohl diejenigen, die durch die Prüfung gefallen waren, als auch die Vergleichspersonen. Interessanterweise schnitten sie aber beim Zahlenmerken deutlich schlechter ab als die beiden anderen Gruppen. Offenbar war das intensive Training des räumlichen Gedächtnisses auf Kosten anderer Merkfähigkeiten gegangen, folgern die Neurologen.

 

Die Wissenschaftler werten ihre Ergebnisse als Beleg dafür, dass das Gehirn auch im Erwachsenenalter noch plastisch ist, sich also an äußere Bedingungen anpassen kann. Die Tatsache, dass es in London mehrere Tausend Taxifahrer gebe, die »The Knowledge« allesamt als Erwachsene erworben hätten, könne auch andere zum lebenslangen Lernen ermutigen. / 

Mehr von Avoxa