Pharmazeutische Zeitung online

Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel

07.10.2015  10:04 Uhr

Nahrungsergänzungsmittel gelten zwar rechtlich als Lebensmittel, erwecken aber oft den Anschein eines Arzneimittels. Viele Produkte werden zum Beispiel in Form von Tabletten oder Tropfen angeboten. In der Apotheke ist eine Unterscheidung daher auf den ersten Blick oft gar nicht so leicht, sagte Apotheker Dr. Christian Ude aus Darmstadt im Rahmen der ­Pharma World.

Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht arzneilich wirken, sondern sollen nur die allgemeine Ernährung ergänzen und so die Gesundheit unterstützen. »Arzneimittel dagegen sollen per Definition Krankheiten verhüten, lindern oder heilen«, so Ude. Für die Zuordnung spielt nicht nur die Zusammensetzung der Mittel eine Rolle, sondern auch ihre äußerliche Aufmachung. Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln dürfen etwa keine krankheitsbezogenen Aussagen machen. »Bei einem Arzneimittel heißt es etwa »Dieses Pulver heilt eine Blasenentzündung«, bei einem Nahrungsergänzungsmittel »Das Pulver unterstützt die Blasenfunktion«, verdeutlichte Ude.

 

Der Apotheker nannte zudem einige Schlagworte, die dem Apotheker in der Praxis schnell einen Hinweis geben, ob ein Präparat ein Nahrungsergänzungs- oder Arzneimittel ist. »Auf den Packungen von Nahrungsergänzungsmitteln findet man häufig Begriffe wie Tagesbedarf, Zutaten oder Verzehrhinweis«, sagte Ude. Auch enthalten Nahrungsergänzungsmittel häufig keine Packungsbeilage.

 

Für die Beratungspraxis spielen die Unterschiede zwischen Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln allerdings keine Rolle. »Apotheker müssen die Zusammensetzung von Nahrungsergänzungsmitteln kennen, damit sie Qualität und Unbedenklichkeit des Produktes wie bei Arzneimitteln beurteilen können«, so Ude. Wichtig sei auch, vor der Abgabe eines Nahrungsergänzungsmittels die übrige Medikation des Patienten zu prüfen, um Wechselwirkungen zu vermeiden. Auch eine Verzehrempfehlung und Hinweise zur Anwendungsdauer und Verträglichkeit dürfen im Beratungsgespräch nicht fehlen. /

Mehr von Avoxa