Pharmazeutische Zeitung online
EPSA-Sommeruniversität

Tagen und Baden am Mittelmeer

24.09.2013
Datenschutz bei der PZ

Von Jessica Krause, Zadar / Jedes Jahr lädt die europäische Pharmaziestudierenden-Vertretung EPSA zur Sommeruniversität in eine europäische Stadt ein. Gastgeberland war in diesem Jahr Kroatien. So kamen zur diesjährigen 15. EPSA Summer University rund 120 Pharmaziestudenten aus ganz Europa für eine Woche in der Küstenstadt Zadar zusammen.

Wir kamen zusammen, um Neues aus der Pharmazie zu lernen und Kontakte zu knüpfen, sind am Ende aber mit viel mehr auseinander gegangen. Es wurden Freundschaften geschlossen, eine Woche intensiv zusammen gearbeitet und gelacht, und auch der Blick über die Pharmazie auf nationaler Ebene hinweg war die Reise wert.

Das Programm bot eine Vielfalt an interaktiven Workshops und Trainings. Das Hauptthema in diesem Jahr galt der Patientenberatung. Dieses auf der ganzen Welt für uns Pharmazeuten wichtige Thema wurde uns mit verschiedenen Workshops und Trainings wie Kommunikation, Körpersprache und Zeit-Management nähergebracht. Speziell vertiefen konnten wir die Beratung von Asthmapatienten. Daneben gab es für Studenten, die neugierig auf das Ausland geworden sind, nützliche Informationsveranstaltungen zu Projekten wie IMP (Individual Mobility Project) und Twinnet. Auch für diejenigen, die sich schon den Kopf zerbrechen über das Leben nach dem Studium, gab es Angebote zur Entscheidungsfindung und zur Entwicklung einer Karriere.

Das Freizeitangebot kam auch nicht zu kurz. Neben Ausflügen ans Meer, die bei Temperaturen um 38 Grad für deutliche Abkühlung sorgten, gab es eine Sightseeing-Tour durch Zadar. Neben einer Eröffnungsfeier wurden die weiteren Abende mit einem Themenabend, einem internationalen Abend mit verschiedenen Köstlichkeiten aus allen vertretenen Ländern sowie einem Gala-Dinner ausgestattet. Am Tag vor der Abreise ging es in den Krka-Nationalpark. Dieser imposante Park mit seinen atemberaubenden Wasserfällen war der krönende Abschluss der Sommer-universität.

 

Es wurde auf jeden Fall nie langweilig. Jeder war mit Interesse dabei. Das nächste Gastgeberland steht zwar noch nicht fest, aber wer Interesse hat, an der Sommeruniversität 2014 teilzunehmen, findet Informationen unter www.epsa-online.org. /

Mehr von Avoxa