Pharmazeutische Zeitung online
Apothekenrechenzentren

Neues Kompetenzzentrum gegründet

25.09.2007
Datenschutz bei der PZ

Apothekenrechenzentren

Neues Kompetenzzentrum gegründet

Von Bettina Sauer

 

Das »Centrum für elektronische Datenverarbeitung im Gesundheitswesen« (CEDAG) bildet fortan eine Projektgesellschaft mit einer Tochter des Apothekenrechenzentrums (ARZ) Hahn, der ARZ Service GmbH. Innerhalb dieses neu geschaffenen Kompetenzzentrums arbeiten fortan drei standeseigene Apothekenrechenzentren enger zusammen.

 

Schon im Jahr 1999 hatten sich das Norddeutsche Apothekenrechenzentrum (NARZ) und das Apotheken-Rechen-Zentrum Darmstadt zusammen geschlossen und in Quedlinburg das „Centrum für elektronische Datenverarbeitung im Gesundheitswesen” (CEDAG) gegründet. Dieses erfährt fortan eine Erweiterung, indem mit der ARZ Service GmbH eine Projektgesellschaft bildet. Sitz des neuen Kompetenzzentrums mit dem Namen »ARZ-CEDAG GmbH« ist Darmstadt. Gesellschafter sind zu gleichen Teilen CEDAG und ARZ Service GmbH.

 

»In der neuen Ideenschmiede arbeiten drei der insgesamt fünf standeseigenen Unternehmen der Apothekerschaft zusammen«, sagte Hanno Helmker, Geschäftsführer des NARZ, im Gespräch mit der PZ. Sie sind Partner von etwa 10.000 deutschen Apotheken, die fast 50 Prozent des Abrechnungsvolumens repräsentieren. Wie schon bei der Gründung des CEDAG, gehe es auch bei der neuen Projektgesellschaft darum, »operative und strategische Aktivitäten zu bündeln und Synergieeffekte zu erzeugen«, beispielsweise bei der Vorbereitung auf die elektronische Gesundheitskarte, der Einkaufspolitik und der Entwicklung gemeinsam nutzbarer EDV-Programme. Helmker sagte: «Die Maßnahmen dienen dazu, dem Apotheker technisch innovative Lösungen zum optimalen Preis zu bieten.«

Mehr von Avoxa