Pharmazeutische Zeitung online
Gewinnspielpreise

Nicht immer eine Betriebsausgabe

16.09.2015  08:43 Uhr

Von Eike Christian Kayser / In vielen Apotheken können Kunden bei jedem Einkauf Punkte sammeln und diese später gegen eine Prämie einlösen. Häufig werden im Rahmen solcher Aktionen auch hochwertige Preise wie Kleinwagen verlost, um das Prämiensystems noch attraktiver zu gestalten. Gewinnspielpreise lassen sich allerdings nicht immer von der Steuer absetzen.

Wird dem Kunden aufgrund eines Einkaufs etwa über ein Preisausschreiben eine Gewinnmöglichkeit eröffnet, liegt eine betrieblich bedingte Koppelung von Gewinnspiel und Warenabsatz vor. Der Kunde erhält also eine Prämie oder ein Gewinnlos aufgrund seines Einkaufs. Die Ausgabe von Gewinnspielpreisen im Rahmen solcher Kundenbindungssysteme erkennt die Finanzverwaltung als Betriebsausgabe an.

Wenn die Lose jedoch nicht als Gegenleistung für Umsätze ausgegeben werden und fehlt es auch sonst an einer konkreten Gegenleistung, kann es sich um unentgeltliche Zuwendungen handeln. Im September 2013 entschied etwa das Finanzgericht Köln, dass die Anschaffungskosten für mehrere Autos, die anlässlich einer Jubiläumsfeier an Kunden verlost wurden, nicht als Betriebsausgabe abgezogen werden können.

 

Für die Kölner Finanzrichter stellt das Erscheinen der Kunden am Veranstaltungsort alleine keine taugliche Handlung dar, die die Verlosung als Gegenleistung rechtfertigt. Vielmehr handelt es sich in diesem Fall um Aufwendungen für Geschenke an Geschäftsfreunde oder Kunden, die nur von der Steuer abgezogen werden können, wenn sie nicht teurer als 35 Euro sind.

Das Finanzgericht Köln geht von einer Überschreitung der 35 Euro aus, wenn die in jedem Los versprochene Gewinnchance diese Freigrenze übersteigt. Der Wert der Gewinnchance ergibt sich aus dem Gesamtgewinn, geteilt durch die Anzahl der Lose.

 

Sollten Sie für Ihre Kunden ein Gewinnspiel planen, das nicht im Zusammenhang mit einem Warenumsatz oder einer anderen Gegenleistung steht, müssen sie diese Regelung beachten, um steuerliche Nachteile zu vermeiden. /

THEMEN
ApothekeKöln

Mehr von Avoxa