Pharmazeutische Zeitung online

Neue Zielblutdruckwerte bei Diabetes

21.09.2010  13:13 Uhr

Von Mada Chahoud / Die Deutsche Hochdruckliga hat den bisher für Diabetes-Patienten mit Hypertonie empfohlenen Blutdruckwert von kleiner als 130/80 mm Hg neu bewertet und auf einen Zielkorridor zwischen 130-139/80-85 mm Hg angehoben. Dabei sollte die Blutdruckeinstellung im unteren Bereich dieser Spanne liegen, teilte die Hochdruckliga in einer Stellungnahme vom 7. September 2010 mit.

Damit zog sie zusammen mit der Deutschen Hypertonie Gesellschaft und dem deutschen Kompetenzzentrum Bluthochdruck Konsequenz aus der Ende April veröffentlichen ACCORD-Studie (NEJM 2010; 362: 1575-1585). In dieser wurden 4733 Patienten mit Typ-2-Diabetes in eine Gruppe mit intensiver Blutdrucksenkung (mittlerer systolischer Druck nach einem Jahr: 119,3 mm Hg) und eine Standardtherapiegruppe (mittlerer systolischer Druck nach einem Jahr: 133,5 mm Hg) aufgeteilt und untersucht. Durch die intensive Blutdruckkontrolle konnte die Zahl der kardiovaskulären Komplikationen nicht signifikant gesenkt werden. Das Schlaganfallrisiko nahm dagegen um 41 Prozent ab. Die Gesamtmortalität war leicht erhöht. Zusammengefasst läge derzeitig keine ausreichende Evidenz für einen Zielblutdruck von kleiner als 130 mm Hg systolisch bei Patienten mit Diabetes vor, erklärte die Hochdruckliga in ihrer Stellungnahme. Eine individualisierte Strategie abhängig vom Risikoprofil des Patienten stehe bei der Festlegung der Zielblutdruckwerte der Diabetiker im Vordergrund. /

Mehr von Avoxa