Pharmazeutische Zeitung online

Medizinticker

18.09.2006
Datenschutz bei der PZ

Salmonellosen verhindern

Das Bundesinstitut für Risikobewertung erneuert seine Empfehlungen für Verbraucher zum Umgang mit Geflügelfleisch. Grund war ein deutlicher Anstieg von Infektionen durch Salmonella hadar, seit Mai 2006 wurden mehr als 100 Salmonellose-Fälle gemeldet. Da die Erreger vor allem in rohem Geflügelfleisch zu finden sind, muss dieses beim Grillen, Braten oder Kochen ausreichend erhitzt werden. Außerdem ist eine Kontamination von anderen Lebensmitteln, die länger ungekühlt aufbewahrt werden, zu vermeiden. Dazu sollten Geflügelprodukte generell von anderen Lebensmitteln getrennt gelagert und zubereitet, Auftauwasser und Verpackungen sofort entsorgt und alles, was mit dem Fleisch in Berührung gekommen ist, gründlich gereinigt werden. PZ

Allergiedatenbank

An der Berliner Charité nimmt eine europaweit einzigartige Datenbank zu Allergien bei Kindern ihre Arbeit auf. »Daten von 30.000 bis 40.000 Kindern aus Geburtskohortenstudien verschiedener Länder laufen darin zusammen und ermöglichen nun Forschungen auf breiter Basis«, berichtet Charité-Ärztin Susanne Lau vom Europäischen Allergie- und Asthmanetzwerk GA2LEN. Auf der Zahlenbasis werde man dann konkretere Empfehlungen über schützende oder gefährdende Faktoren geben können. Die Häufigkeit von allergischen Erkrankungen hat in den vergangenen Jahrzehnten zugenommen. Heute ist jedes dritte Kind an einer Allergie erkrankt. 2015 könnte es nach Schätzungen schon die Hälfte sein. dpa

Hohe Kindersterblichkeit

Etwa 30.000 Kinder sterben täglich, weil ein paar Euro zur Bekämpfung ihrer behandelbaren Krankheiten fehlen. Zehn Millionen Kinder erleben auf diese Weise ihren fünften Geburtstag nicht ­ sie sterben an Lungenentzündung, Durchfall, Masern ode Tetanus oder weil sauberes Wasser fehlt. Gleich zwei Untersuchungen im Fachjournal »The Lancet« warnen, dass die Weltgemeinschaft weit davon entfernt ist, die selbst erklärten Millenniumsziele der UN zu erfüllen. Demnach soll die Kindersterblichkeit der unter Fünfjährigen bis zum Jahr 2015 um zwei Drittel gesenkt werden. dpa

Mehr von Avoxa