Pharmazeutische Zeitung online

Patienten mit Depressionen gezielt beraten

03.09.2013  16:14 Uhr

ABDA / Der Wochenendworkshop Patient & Pharmazeutische Betreuung findet in diesem Jahr am 2. und 3. November in Hamburg sowie am 16. und 17. November in Dresden statt. Er bietet wieder einen spannenden Kongress mit vielseitigen Themen und zahlreichen Möglichkeiten zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch.

Neben zwei Plenar­vorträgen zur Zusammenarbeit von Arzt und Apotheker beim Medikationsmanagement und über Neuigkeiten zu oralen Antikoagulanzien können die Teilnehmer vier Seminare besuchen. Diese wählen sie aus sechs gleichzeitig stattfindenden Seminaren aus. Zu den praxisbezogenen Themen gehören neben Rezeptkontrolle, Medikations­management und Depressionen auch Wundversorgung, Palliativmedizin sowie Interaktionen.

Im Seminar 3 »Depressionen – Aufgaben für den Apotheker« zeigen Anne Pauly und Carolin Wolf auf, dass die Prävalenz depressiver Erkrankungen in Deutschland immer weiter zunimmt. Vor allem ältere Menschen leiden an den typischen Symptomen der Depression wie Schlaflosigkeit, Abgeschlagenheit, Lust- und Freudlosigkeit. Häufige Komorbiditäten dieser Patientengruppe wie Diabetes mellitus, KHK und Schmerzen führen zu einer großen Anzahl verordneter Medikamente. Die daraus resultierende Polypharmazie birgt die Gefahren von Wechsel- und Nebenwirkungen sowie Non-Compliance. Durch ein gründliches Medikationsmanagement können Therapien vereinfacht, Wechselwirkungen aufgedeckt und mögliche Nebenwirkungen erklärt werden. Patienten profitieren darüber hinaus von ausführlichen Beratungsgesprächen, welche die Compliance sichern können.

 

Im ersten Teil des Workshops werden theoretische Aspekte der antidepressiven Pharmakotherapie erläutert. Anhand von Fallbeispielen lernen die Teilnehmer im zweiten Teil die verordneten Arzneimittel auf Angemessenheit zu überprüfen und die Patienten individuell zu beraten. Ein besonderer Fokus liegt auf der Einordnung von Interaktionen.

 

Das Programm, das Anmeldeformular sowie detaillierte Informationen zu den Seminaren, Vorträgen und Veranstaltungsorten finden sich unter www.wews.de. /

Mehr von Avoxa