Pharmazeutische Zeitung online

AOK startet umfangreiche Ausschreibung

27.08.2013
Datenschutz bei der PZ

Von Ev Tebroke / Mit der mittlerweile 12. Ausschreibung für Generika startet die AOK ihre bislang umfangreichste Tranche der bundesweiten Arzneimittelrabattverträge. Nach Angaben der Kasse umfasst die aktuelle Runde 93 Wirkstoffe der siebten Tranche, die Ende März 2014 ausläuft.

 

Hinzu kommen noch weitere 23 Arzneimittel. Ausgeschrieben wird wie bereits in der siebten Tranche wieder in acht Gebietslosen. Laut AOK liegt das jährliche Umsatzvolumen der betreffenden Wirkstoffe bei rund 2,1 Milliarden Euro. Mit dem Magensäure­hemmer Pantoprazol ist diesmal auch eines der umsatzstärksten Medikamente dabei.

 

Mit der nun erfolgten Veröffentlichung der Ausschreibung im Europäischen Amtsblatt haben die Pharmaunternehmen bis zum 10. Oktober Zeit, ihre Angebote abzugeben. Wie die Kasse mitteilte, wolle man die Hersteller im November über die Ergebnisse informieren und kurz darauf die Zuschläge erteilen. Die Verträge sollen ab dem 1. April 2014 für zwei Jahre gelten. Zurzeit hat die AOK nach eigenen Angaben für insgesamt 230 generische Wirkstoffe Rabattverträge abgeschlossen. Insgesamt rechne man im laufenden Jahr erstmals mit Einsparungen von mehr als einer Milliarde Euro durch diese Verträge, heißt es in einer Pressemitteilung. 2012 hatte die AOK deshalb bereits 950 Millionen Euro weniger für Medikamente ausgegeben.

 

Insgesamt konnten die Krankenkassen im vergangenen Jahr 2,1 Milliarden Euro durch die Rabattverträge einsparen, wie aus aktuellen Zahlen des Bundesgesundheitsministeriums hervorgeht. /

Mehr von Avoxa