Pharmazeutische Zeitung online

Kinder nicht als Boten

28.08.2007
Datenschutz bei der PZ

Kinder nicht als Boten

ABDA / Eltern sollten ihre Kindern nicht als Boten in die Apotheke schicken. Das Gesetz erlaubt es Apothekern zwar grundsätzlich, Arzneimittel an Kinder abzugeben. Dagegen spricht jedoch einiges: Auch vermeintlich harmlose rezeptfreie Arzneimittel, wie Kopfschmerz- oder Erkältungsmittel, können bei falscher Anwendung der Gesundheit schaden. »Die Apotheker beraten über Arzneimittel. Kinder können aber beispielsweise Einnahmehinweise nicht verstehen oder sich diese nicht merken«, sagt Magdalene Linz, Präsidentin der Bundesapothekerkammer. »Wenn der Apotheker Fragen zu anderen Medikamenten und möglichen Wechselwirkungen hat, kann ein Kind diese vermutlich nicht beantworten.« Deshalb geben Apotheker Kindern Arzneimittel nur unter großem Vorbehalt mit.

Mehr von Avoxa