Pharmazeutische Zeitung online
Hexyon

Neuer Sechsfach-Impfstoff

26.07.2013
Datenschutz bei der PZ

Von Kerstin A. Gräfe / Die hexavalente Vakzine Hexyon® zur Immunisierung von Säuglingen und Kleinkindern im Alter von sechs Wochen bis 24 Monaten ist ab sofort verfügbar. Der Impfstoff enthält Komponenten gegen Diph­therie, Tetanus und Pertussis sowie gegen Haemophilus influenzae b (Hib), Hepatitis B und Poliomyelitis. Darüber informiert Hersteller Sanofi Pasteur MSD in einer Pressemitteilung.

 

Der Impfstoff kann als primäre Impfung oder zur Boosterung eingesetzt werden. Alle Antigene befinden sich in einer Fertigspritze und die Hib-Komponente ist bereits gelöst. Dies führt der Hersteller als Vorteil an: Dadurch entfalle das Anmischen und der Impfstoff sei sofort gebrauchsfertig. 

Die Zulassung basiert auf klinischen Studien mit rund 5000 Kindern, in denen der neue Sechsfach-Impfstoff ebenso sicher und verträglich war wie der auf dem Markt erhältliche hexa­valente Kontrollimpfstoff sowie eine hohe Immunogenität aller Antigene aufwies. Zu den häufigsten Nebenwirkungen zählen Schmerzen, Schwellungen, Verhärtung und Rötung an der Injektionsstelle. Zudem können Erbrechen, Reizbarkeit, Fieber, und Durchfall auftreten.

 

Seit 2000 gibt es mit Infanrix® hexa von GlaxoSmithKline ebenfalls eine entsprechende Sechsfach-Impfung. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt eine Immunisierung gegen die bakteriellen und viralen Infektionen für Säuglinge im zweiten, dritten und vierten Monat. Eine letzte Impfung sollten Kleinkinder im 11. bis 14. Monat erhalten. Zudem müssen Säuglinge laut Impfschema noch jeweils eine zweite Spritze gegen Pneumokokken erhalten. / 

Mehr von Avoxa