Pharmazeutische Zeitung online
Überempfindlichkeitreaktionen

FDA warnt vor Akne-Präparaten

02.07.2014
Datenschutz bei der PZ

Von Rolf Thesen / In einer aktuellen »Drug Safety Communication« warnt die US-amerikanische Arzneimittelbehörde FDA vor seltenen, aber schwerwiegenden und potenziell lebensbedrohlichen Überempfindlichkeitsreaktionen oder schweren Reizungen unter bestimmten freiverkäuflichen Akne-Präparaten, die als Wirkstoffe Benzoylperoxid oder Salicylsäure enthalten und in verschiedensten Darreichungsformen (auch in Deutschland) angeboten werden, zum Beispiel als Gel, Lotion, Gesichtswasser oder Lösung.

 

Unbekannt ist bislang, ob die schweren Überempfindlichkeits­reaktionen durch die Wirkstoffe selbst (Benzoylperoxid und Salicylsäure), die inaktiven Bestandteile oder durch eine Kombination beider Faktoren ausgelöst werden. Die schweren allergischen Reaktionen wie Atemnot, Ohnmachtsgefühl oder Schwellungen von Augen, Gesicht, Lippen oder Zunge können innerhalb von Minuten bis zu einem Tag oder länger nach Produktanwendung auftreten. Falls es nach Anwendung zu den beschriebenen schweren allergischen/anaphylaktischen Symptomen kommt, sollte die Anwendung sofort gestoppt und ein Arzt aufgesucht werden. Das gilt auch bei Auftreten von Nesselsucht (Urtikaria) und Juckreiz (Pruritus). Die FDA wird die Situation weiter beobachten und unter Umständen eine Neubewertung der Sicherheit dieser Akne-Produkte vornehmen.  /

 

Mehr von Avoxa