Pharmazeutische Zeitung online
Uni Tübingen

Neuer Masterstudiengang »Pharmaceutical Sciences & Technologies«

26.07.2013
Datenschutz bei der PZ

PZ / Im Rahmen der Initiative »Master 2016« des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg wurde am Pharmazeutischen Institut der Uni Tübingen der Masterstudiengang »Pharmaceutical Sciences & Technologies« eingerichtet. Start für diesen neuen Studiengang ist bereits das Wintersemester 2013/14. Der Bewerbungsschluss endet am 15. Juli.

Das Profil dieses neuen Studiengangs leitet sich aus der Erkenntnis ab, dass Entwicklung, Herstellung und Anwendung von Arzneimitteln ein Forschungs- und Wirtschaftsfeld ist, das einer zunehmenden Interdisziplinarität unterliegt. Gleichzeitig steigen die Anforderungen in den einzelnen Fächern durch den Wissenszugewinn ständig.

 

Studenten des Tübinger Masterstudiengangs »Pharmaceutical Sciences & Technologies« können vertiefte Kompetenzen in den Bereichen Leitstrukturfindung und -entwicklung basierend auf modernen chemischen Methoden erwerben und diese durch Kompetenzen in der Bio-/Chemieinformatik oder Bioanalytik/-physik sinnvoll ergänzen. Moderne Target-Identifizierung wird dabei ebenso zum Methodenspektrum zählen wie Erfahrungen im Bereich der biopharmazeutischen Kernprozesse oder regulatorischen Anforderungen. Auch können die Absolventen durch erweiterte Kenntnisse im Bereich der Arzneiformenentwicklung und der Produktion die Anforderungen beim Berufseinstieg in diesen Gebieten besser erfüllen. Durch die Möglichkeit, auch Fächer außerhalb des direkten Pharmazie-Kanons mit einbinden zu können, sollen Spezialisten geschaffen werden, deren Kompetenz an der Schnittstelle moderner Techniken zur Pharmazie, zum Beispiel molekulare Medizin, Informatik, Genetik, Psychologie, Mathematik/Statistik oder Materialwissenschaft, angesiedelt ist und die daher fächerübergreifend in der Arzneimittelentwicklung, der Arzneimittelproduktion und der Arzneimittelanwendung neue Wege eröffnen können.

 

Der Studiengang richtet sich an Interessenten mit einem abgeschlossenen grundständigen Hochschulstudium. Hierzu zählen unter anderem Studierende der Pharmazie mit abgeschlossenem Studium und dem Wunsch auf wissenschaftliche Vertiefung oder Spezialisierung sowie internationale Studierende/Absolventen der Pharmazie oder eines biomedizinisch/naturwissenschaftlichen Fachs mit mindestens dreijähriger Regelstudienzeit.

 

Absolventen des Studiengangs sind bestens gerüstet für einen Arbeitsplatz in der pharmazeutischen Industrie sowie in Forschung und Lehre. Zudem ist der Masterstudiengang ein geeigneter Einstieg in eine Promotion.

 

Weitere Details zu dem neuen Studiengang, zum Beispiel zur Studien- und Prüfungsordnung sowie zur Auswahlsatzung, finden sich auf der Website des Pharmazeutischen Instituts der Universität Tübingen unter www.uni-tuebingen.de/de/38024. /

Mehr von Avoxa