Pharmazeutische Zeitung online

Cholera-Impfstoff nun auch in den USA verfügbar

22.06.2016
Datenschutz bei der PZ

Von Kerstin A. Gräfe / Die US-amerikanische Arzneimittelbehörde FDA hat erstmals einen Impfstoff zur Vorbeugung von Cholera zugelassen. Vaxchora™ ist eine hoch wirksame Vakzine gegen den Serotyp O1 von Vibrio cholerae und darf bei Erwachsenen im Alter von 18 bis 64 Jahren angewendet werden. Vorgesehen ist der Impfstoff für Touristen, da Cholera in den USA selbst selten ist.

Vaxchora ist ein Lebend-, aber in der Virulenz stark abgeschwächter Impfstoff, der als einmalige oral verabreichte flüssige Dosis eingenommen wird. Touristen sollten ihn mindestens zehn Tage vor einer Reise in ein Endemie- Gebiet einnehmen.

Seine Wirksamkeit stellte der Impfstoff in einer randomisierten placebokontrollierten Studie an 197 Freiwilligen im Alter von 18 bis 45 Jahren unter Beweis. Sie erhielten entweder den Impfstoff oder Placebo und wurden zehn Tage beziehungsweise drei Monate danach mit dem virulenten Erreger exponiert. Die Schutzwirkung betrug 90 Prozent nach zehn Tagen und 80 Prozent nach drei Monaten. Zwei weitere placebokon­trollierte Studien zeigten, dass es bei 93 Prozent der 18- bis 64-Jährigen zu einer Antikörperreaktion kam. In der Altersgruppe der 46- bis 64-Jährigen entwickelten 90 Prozent protektive Antikörper. Ob der Antikörper auch Personen in Endemie-Gebieten schützt, ist bislang nicht untersucht.

 

Häufigste Nebenwirkungen des Impfstoffs waren Müdigkeit, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit und Durchfall.

 

In Deutschland ist mit Dukoral® ein anderer Cholera-Impfstoff verfügbar. Er ist zur aktiven Immunisierung gegen die durch Vibrio cholerae Serogruppe O1 verursachten Erkrankungen bei Erwachsenen und Kindern ab zwei Jahren, die in endemische und epidemische Gebiete reisen wollen, an­gezeigt. /

Mehr von Avoxa