Pharmazeutische Zeitung online
Versandhandel

Neues EU-Siegel gilt für alle

17.06.2015  10:18 Uhr

Von Daniel Rücker / Ab dem 26. Juni können alle Versandapotheken und sonstigen Versender von Arzneimitteln das von der EU-Kommission entwickelte einheitliche EU-Siegel verwenden.

 

Da­rauf hat das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt hingewiesen. Im Gegensatz zum bisher eingesetzten Logo des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) ist die Verwendung auf der Website verpflichtend. 

Spätestens ab dem 26. Oktober muss der Versender das Logo in seine Website eingebaut haben. Laut RP Darmstadt gilt diese Verpflichtung auch für Betreiber eines Webshops, der ausschließlich OTC- und freiverkäufliche Arzneimittel versendet.

 

Dieses neue europäische Versandhandelslogo soll es den Verbrauchern einfacher machen, zum Versandhandel mit Arzneimitteln legitimierte Apotheken und Webshops zu erkennen. Außerdem kann der Kunde am Logo erkennen, aus welchem Land der Versender stammt.

 

Laut Bundesgesundheitsministerium muss das Versand-Siegel »gut sichtbar auf jeder Seite dargestellt werden, auf der Arzneimittel angeboten werden«. Als zusätzliche Sicherheit für die Verbraucher muss das Siegel auf den Eintrag im DIMDI-Versandhandelsregister verlinken. So können sich Verbraucher darüber versichern, dass der Shop der Überwachungsbehörde bekannt ist. /

Mehr von Avoxa