Pharmazeutische Zeitung online
IQWiG-Vorbericht

Nutzen von Hepatitis-Screening unklar

08.05.2018
Datenschutz bei der PZ

Von Daniela Hüttemann / Sollen alle Menschen in Deutschland auf Hepatitis B und C gescreent werden? Nach einem Vorbericht des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) sieht es erst einmal nicht so aus.

 

»Ob der Nutzen den Schaden überwiegt, bleibt mangels geeigneter Studien offen«, so das vorläufige Fazit des Instituts. Für bestimmte Gruppen könnte ein Hepatitis-C-Screening sinnvoll sein, das müsse aber mit einer Studie genauer untersucht werden. Mit einem flächendeckenden Screening sollen unwissentliche Virus­träger identifiziert werden. Zum einen soll so die Verbreitung gestoppt werden, zum anderen könnten die Betroffenen frühzeitig behandelt werden, so die Hoffnung.

 

Ob dies bei Hepatitis B der Fall ist, ist nicht durch Studien untersucht, bemängelt das IQWiG. Studien zu Hepatitis C zeigen, dass eine Behandlung um bis zu 16 Wochen eher eingeleitet werden kann – vermutlich nur ein geringer Vorteil. »Angesichts des langsamen Verlaufs einer chronischen Hepatitis C lassen sich aus diesen Studien keine Aussagen über den Nutzen eines Screenings ableiten«, schreibt das Institut. Zudem bräuchten vermutlich nicht alle Patienten mit Hepatitis-C-Infektion eine Behandlung, da die Erkrankung spontan ausheilen kann oder nur langsam fortschreitet.

 

Jeweils einige Tausend Menschen bekommen jedes Jahr in Deutschland die Diagnose Hepatitis B oder C. Eine akute Infektion mit Hepatitis-B-Viren heilt in mehr als 95 Prozent der Fälle spontan aus und wird meist nicht behandelt. Eine chronische Infektion kann derzeit nicht geheilt werden. Mit Interferon-α und Nukleotid- und Nu­kleosid-Analoga kann die Virusvermehrung jedoch gehemmt werden. Anders als bei Hepatitis B gibt es gegen Hepatitis-C-Infektionen bislang keinen Impfschutz. Eine akute Erkrankung wird in 50 bis 90 Prozent der Fälle chronisch. Allerdings gibt es seit einigen Jahren relativ nebenwirkungsarme Wirkstoffe, mit denen die Viren vermutlich ­eliminiert werden können. /

Mehr von Avoxa