Pharmazeutische Zeitung online
Pharmacon

Schnelle Anmeldung spart Geld

19.04.2011
Datenschutz bei der PZ

WuV / Der 49. Internationale Fortbildungskurs in Meran rückt immer näher. Vom 29. Mai bis zum 3. Juni wird das Kurhaus in Meran wieder einmal ganz im Zeichen der Phar­ma­zie stehen. Wer sich bis zum 29. April anmeldet, erhält die Teil­neh­mer­­karten im Vorverkaufstarif besonders günstig. Das Konzept des Pharmacon-Kongresses basiert auf drei Hauptsäulen: interessanten Vorträgen zu abwechslungsreichen Themen, praxisnahen Semi­na­ren und einem attraktiven Rahmenprogramm.

Als Schwerpunktthemen der insgesamt 17 Vorträge wurden der Gastrointestinal-Trakt, der Urogenital-Trakt, synthetische Zellen und Impfungen ausgewählt. Die Qualifikationen der Referenten garantieren den hohen wissenschaftlichen Anspruch der Fortbildungsveranstaltung. Mit dem Heidelberger Mediziner Professor Dr. Harald zur Hausen konnte sogar ein Nobelpreisträger gewonnen werden. Die Vorträge werden in zwei Blöcken (vormittags und nachmittags) mit jeweils zwei Referenten gehalten. Neben aktuellen Informationen zum Stand der Wissen­schaft haben die Teilnehmer auch die Möglichkeit, sich Fragen aus erster Hand beantworten zu lassen.

Zwischen den Vortragsblöcken werden praxisnahe Fortbildungsseminare ange­boten. Besondere Bedeutung kommt dabei in diesem Jahr dem Umgang mit Testkäufen zu. Weitere Themen sind die Selbstmedikation bei Kopfschmerzen, die Mangelernährung bei Senioren und die Reiseapotheke.

 

Die Veranstaltungen des Rahmenprogramms bieten den Teilnehmern mehr als Unterhaltung und Entspannung. Denn nur an wenigen Orten treffen so viele Kollegen und Kolleginnen zusammen wie in Meran. Der Pharmazeutentreff im Schloss Pien­zenau, der Jazzabend oder das Konzert mit jungen Nachwuchs­musikern sind daher bestens dazu geeignet, um die anderen Bildungsgäste ein wenig kennenzulernen und sich mit ihnen über Erfahrungen im Berufsalltag auszutauschen.

 

Botanische Exkursionen, berufspolitische Veranstaltungen, Tagesfahrten nach Verona und Bergamo sowie die Eröffnungsrede von Thilo Sarrazin runden das Programm der vielseitigen Fortbildungswoche ab.

 

Bis zum 29. April 2011 erhalten Apotheker und Angehörige anderer Heilberufe Teilnehmerkarten für alle Vorträge zum Vorverkaufspreis von 273 Euro. Für Studenten, Pharmaziepraktikanten und Rentner gilt ein ermäßigter Preis von 120 Euro. Nach dem Jahressteuergesetz 2010 verstehen sich die Preise zuzüglich der gesetzlich vorgeschriebenen Umsatzsteuer. Die übrigen Veranstaltungen können wahlweise dazugebucht werden. Auch bei der Vermittlung von Hotelunterkünften zu Sonderkonditionen ist die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker gern behilflich. Das Faxanmeldeformular zum Pharmacon-Kongress finden Sie im Serviceteil der Druckausgabe. Die Teilnahme an dem Kongress wird von den Landesapothekerkammern mit 40 Punkten im Rahmen des Fortbildungszertifikats anerkannt. /

Mehr von Avoxa