Pharmazeutische Zeitung online

Meldungen

19.04.2011  13:54 Uhr

Meldungen

 

Methylphenidat: Zulassung auf Erwachsene ausgeweitet

 

PZ / Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) erlaubt die Anwendung von Methylphenidat bei auch Erwachsenen. Allerdings gilt die Zulassungserweiterung nur für Medikinet® adult von Medice. Es soll laut Firmenmitteilung ab Sommer 2011 erhältlich sein. Bisher war Methylphenidat nur zur Behandlung einer Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) bei Kindern und Jugendlichen von 6 bis 18 Jahren zugelassen. Grund für die Indikationserweiterung sind neue Studiendaten, die Wirksamkeit und Sicherheit von Methylphenidat bei Erwachsenen bestätigen. Ärzte hätten den Wirkstoff bereits vorher außerhalb der Zulassung (off label) bei erwachsenen ADHS-Patienten angewendet, berichtet das BfArM. Mit der Zulassungserweiterung können Ärzte jetzt eine Behandlung, die im Kindesalter begonnen hat, fortführen. Aber auch Erwachsene, die bereits im Kindesalter ADHS hatten und nicht mit Methylphenidat behandelt wurden, können neu eingestellt werden.

 

Neue Arzneistoffe: Ein Doppelpack im April

 

PZ / Zwei neue Therapeutika sind ab sofort auf dem deutschen Markt verfügbar. Darunter befindet sich zum einen das erste oral verfügbare Multiple-Sklerose-Mittel Fingolimod (Gilenya®, Novartis Pharma), zum anderen Cabazitaxel (Jevtana®, Sanofi-Aventis), welches eine Zulassung beim Prostatakarzinom besitzt.

 

Erneut Sibutramin in »natürlichen« Schlankmachern

 

PZ/dpa / Das rheinland-pfälzische Landesuntersuchungsamt hat erneut vor angeblich pflanzlichen Diätmitteln gewarnt. In Kapseln des chinesischen Schlankmachers »Reduce Weight Fruta Planta« fand das Amt den synthetischen Wirkstoff Sibutramin. Mehrere Packungen des Produkts hatte das Zollamt Trier beschlagnahmt. Das neu aufgetauchte Produkt werde damit beworben, aus »100 Prozent Natur« zu sein. Als Inhaltsstoffe werden exotische Früchte wie Limonen, Papaya und die Frucht des Noni-Baums angegeben. Der Wirkstoff Sibutramin sei aber nicht deklariert, hieß es.

Mehr von Avoxa