Pharmazeutische Zeitung online

Entspannung im Filmpark Babelsberg

23.03.2010
Datenschutz bei der PZ

Entspannung im Filmpark Babelsberg

 

Das zweitägige 47. Wirtschaftsforum des Deutschen Apothekerverbandes bietet den Teilnehmern neben Vorträgen und Diskussionen über aktuelle Entwicklungen im Apothekenwesen auch ein attraktives Rahmenprogramm. Dabei steht in diesem Jahr der Filmpark Babelsberg im Mittelpunkt, der sich in unmittelbarer Nähe des Veranstaltungsortes Potsdam befindet.

 

Am 28.4.2010 werden sich die Teilnehmer hier im Erlebnisrestaurant »Prinz Eisenherz« zum Pharmazeutentreff zusammenfinden. Am nächsten Tag wird dann eine »VIP-Führung« durch den Filmpark angeboten.

 

Das Erlebnisrestaurant »Prinz Eisenherz« im Filmpark Babelsberg entstand 1999 aus den originalen Requisiten des gleichnamigen Films mit Katherine Heigl, der in der Zeit des sagenhaften König Arthus und der Ritter der Tafelrunde spielt.

 

Neben einem mittelalterlichen Buffet werden die Besucher des Pharmazeutentreffs hier auch durch kurzweilige, außergewöhnliche Vorführungen unterhalten – genau der richtige Ort für ein gemütliches Beisammensein. Denn an einer ritterlichen Tafelrunde fällt es gleich noch einmal so leicht, sich über die Erlebnisse des ersten Forumstages auszutauschen und eventuell neue berufliche oder private Kontakte zu knüpfen. Das Wirtschaftsforum bietet nämlich auch einen optimalen Rahmen für den Erfahrungsaustausch mit Kollegen.

 

Der Filmpark selbst kann am Abend des zweiten Forumstages besichtigt werden. Er zählt mit seiner über 95 Jahre alten Geschichte zu den ältesten Filmmetropolen Europas. Mehr als 3000 Kino- und Fernsehfilme wurden hier gedreht, darunter Klassiker wie »Metropolis« und »Der blaue Engel«. Mittlerweile ist auch Hollywood regelmäßig Gast in Babelsberg.

 

So entstanden hier vor Kurzem große Teile des diesjährigen Oskargewinners »Inglorious Bastards«. Mit dem Aufbau eines Erlebnisparks auf dem Studiogelände wurde kurz nach der deutschen Wiedervereinigung begonnen. Dieser öffnete 1991 seine Pforten und gilt heute als touristisches Highlight der Region. Besucher können Kulissen wie eine Mittelalterstadt, die Westernstraße oder die Straße der Giganten bestaunen. Weitere Attraktionen sind das Atelier der Traumwerker, in dem Szenenbildner, Kunstmaler und Kostümbildner arbeiten, das GZSZ-Außenset und der riesige Vulkan, der Platz für 2500 Gäste bietet und unter anderem von den Besuchern der täglich stattfindenden Live-Stuntshow genutzt wird.

 

Zuletzt wird auch der Veranstaltungsort Potsdam seinen Anteil daran haben, dass den Teilnehmern das 47. Wirtschaftsforum nicht nur fachlich in Erinnerung bleiben wird. Denn die Hauptstadt Brandenburgs zählt zu den schönsten Städten Deutschlands. Neben dem berühmten Schloss Sanssouci gibt es hier auch die Russische Kolonie, das Holländische Viertel oder die Glienicker Brücke zu bestaunen. Das Tagungshotel selbst, das 4-Sterne Superior Dorint Hotel Sanssouci, überzeugt durch lichtdurchflutete Räume und Konferenztechnik auf modernsten Niveau.

 

Das Faxformular für das Wirtschaftforum 2010 finden Sie im Serviceteil der Druckausgabe. Die Teilnahmegebühren für die »VIP-Führung« im Filmpark Babelsberg betragen 25 Euro. Für den Pharmazeutentreff im »Prinz Eisenherz« sind 60 Euro zu entrichten. /

Mehr von Avoxa