Pharmazeutische Zeitung online
Celesio

Wachstum liegt hinter Erwartungen

08.04.2008  17:36 Uhr

Celesio

Wachstum liegt hinter Erwartungen

Von Daniela Biermann

 

Vergangene Woche legte Celesio den Bericht für das Geschäftsjahr 2007 vor. Die Zahlen waren für viele Anleger enttäuschend. Wenn die Kasse nicht stimmt, wird schnell ein Sündenbock gesucht. Für Celesio sind das vor allem die Apotheker.

 

Wie Europas größter Pharmahändler vergangene Woche in Stuttgart bekannt gab, stieg der Umsatz um 3,6 Prozent auf 22,3 Milliarden Euro. Der Jahresüberschuss wuchs um 2,3 Prozent auf knapp 426 Millionen Euro. Damit konnte Celesio zwar seinen Umsatz und Gewinn im Geschäftjahr 2007 steigern. Das Wachstum lag jedoch hinter den Erwartungen. Die Aktie sank um mehr als 6 Prozent.

 

Die positive Entwicklung sei »durch massive staatliche Maßnahmen und schwierige Wettbewerbsbedingungen im Großhandel deutlich gebremst« worden, sagte der Vorstandsvorsitzende Fritz Oesterle. Dazu zähle vor allem die von Apothekerverbänden geschürte Reaktion deutscher Apotheker auf den Erwerb der Versandapotheke DocMorris. Die ABDA reagierte direkt und wies diesen Vorwurf in einer Pressemitteilung zurück. »Konzerne wie Celesio sind Rosinenpicker, die nur für gute Ergebnisse Verantwortung übernehmen«, sagte ABDA-Präsident Heinz-Günter Wolf. »Ansonsten sind die Gesundheitspolitik, das Verhalten der Geschäftspartner oder irgendwer anderes verantwortlich. Diese Strategie ist ebenso einfältig wie leicht zu durchschauen.«

 

Oesterle räumte ein, dass der deutsche Celesio-Großhandel Marktanteile verloren habe, fügte aber hinzu: »Seit dem vierten Quartal 2007 hat sich diese Situation gekehrt.« Celesio wolle den Verlust der Marktanteile in Deutschland so rasch wie möglich wettmachen. Um 1,4 Prozentpunkte auf 16 Prozent sank der Marktanteil im Vergleich zum Vorjahr.

 

Im April 2007 hatte Celesio den deutschen Pharmagroßhändler Gehe übernommen. Auch DocMorris gehört zum Celesio-Konzern. Im Falle einer Liberalisierung des deutschen Apothekenmarkts will Celesio eine eigene Apothekenkette aufbauen. Oesterle beschrieb die Übernahme von DocMorris als lohnende Investion.

Mehr von Avoxa