Pharmazeutische Zeitung online

Fluglärm erhöht Blutdruck

08.04.2008  17:26 Uhr
Datenschutz bei der PZ

Fluglärm erhöht dpa / Nächtlicher Fluglärm kann den Blutdruck von Schlafenden vorübergehend messbar erhöhen. Das haben europäische Forscher herausgefunden, die nachts den Blutdruck von 140 Menschen in der Nähe von vier großen europäischen Flughäfen beobachtet haben. Dabei stieg der Blutdruck bei einer Lautstärke von 35 dB an deutlich. Das entspricht dem Überflug von Flugzeugen, Verkehrslärm vor dem Haus oder einem schnarchenden Partner, berichtete das Imperial College London. Nach solchem Lärm stieg der systolische Blutdruck im Durchschnitt um 6,2 mmHg und der diastolische Blutdruck um 7,4 mmHg. Dabei erhöhte sich der Blutdruck umso mehr, je lauter der Lärm war, berichtet das Team um Lars Jarup im »European Heart Journal«. Es hatte den Lärm im Schlafzimmer und alle 15 Minuten den Blutdruck der Probanden gemessen.

Mehr von Avoxa