Pharmazeutische Zeitung online
Erstattungspreise

Apothekern drohen hohe Einbußen

12.02.2014
Datenschutz bei der PZ

Von Ev Tebroke / Apotheken und Großhandel drohen finanzielle Einbußen in Millionenhöhe, wenn künftig der Erstattungspreis Basis für die Berechnung der Margen wird. Das prognostiziert die ABDA in ihrer Stellungnahme zum sogenannten 14. SGB-V-Änderungsgesetz.

 

Die Koalition will künftig die Erstattungspreise, die Pharmahersteller und Krankenkassen im Rahmen der frühen Nutzenbewertung aushandeln, als Abgabepreis definieren. Damit wäre dieser Erstattungspreis auch maßgeblich für die Berechnung der Margen von Apothekern und Großhändlern und nicht mehr wie bislang der höhere Listenpreis.

 

»Die Minderung des für die Zuschlagsberechnung von Großhandel und Apotheken relevanten Abgabepreises des pharmazeutischen Unternehmers belastet Großhandlungen und Apotheken wirtschaftlich«, heißt es in der Stellungnahme. Eine exakte Berechnung der finanziellen Folgen sei zwar aufgrund der aktuellen Datenlage noch nicht möglich. Aber ausgehend von einer Abschätzung des Wissenschaftlichen Instituts der Ortskrankenkassen (WIdO) prognostiziert die ABDA für 2014 eine Belastung der Apotheken in Höhe von 3,5 Millionen Euro.

 

Eine sukzessive Ausweitung der Erstattungsbeträge werde in den Folgejahren einen entsprechenden Anstieg der Belastungen von Apotheken und Großhandlungen in Millionenhöhe zur Folge haben, so die Befürchtungen der ABDA. Es sei zudem davon auszugehen, dass der pharmazeutische Großhandel wesentliche Teile seiner Belastung in Form verschlechterter Einkaufskonditionen an die öffentlichen Apotheken weiterreiche.

 

Auch den von der Koalition anvisierten Umsetzungstermin der Gesetzes­änderung zum 1. April 2014 hält die ABDA aus technisch-organisatorischen Gründen für nicht praktikabel. Die ABDA regt deshalb an, das Inkrafttreten dieser Regelung entsprechend zu verschieben, »um die ordnungsgemäße, rechtskonforme Abrechnung und Datenübermittlung zwischen allen Beteiligten zu gewährleisten«. /

Mehr von Avoxa