Pharmazeutische Zeitung online
Jubiläumskongress

100 Jahre FIP

31.01.2012
Datenschutz bei der PZ

Von Nina Griese / Anlässlich des hundertjährigen Bestehens veranstaltet die International Pharmaceutical Federation (FIP) in diesem Jahr einen besonderen Kongress, den FIP Centennial. Der Kongress findet vom 3. bis 8. Oktober 2012 in Amsterdam statt.

Der FIP-Kongress bietet Teilnehmern die einmalige Möglichkeit, gleichzeitig Fachkenntnisse zu vertiefen und mit Kollegen aus aller Welt zusammenzukommen. Auf keinem anderen Kongress ist es möglich, sich über die weltweite Entwicklung der öffentlichen Apotheke und Dienstleistungen, die Apotheker anbieten, umfassender zu informieren. Zudem werden sowohl politische als auch fachliche Inhalte präsentiert und diskutiert.

Der Titel und sogleich das Hauptthema des Kongresses lautet: »Improving Health Through Responsible Medicines Use«. Zahlreiche Veranstaltungen und Workshops – nahezu alle sind von der Bundesapothekerkammer mit Fortbildungspunkten akkreditiert – garantieren wertvolle Erfahrungen für die berufliche Entwicklung und den Aufbau von Netzwerken, den Austausch von Erkenntnissen und viele Kontakte mit führenden Persönlichkeiten aus Praxis, Berufspolitik und Universitäten.

 

Unter www.fip.org/amsterdam2012/ finden Sie alle Informationen zum Kongress, das Programm für 2012 und Informationen zur Anmeldung. / 

Kongressteilnahme gewinnen

Jedes Jahr präsentieren auf dem FIP-Kongress Apotheker Projekte mit einem Poster. In diesem Jahr können englische Zusammenfassungen (Abstracts) zu einem Projekt aus dem Bereich der öffentlichen Apotheke bei der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände eingereicht werden. Eine Jury wählt die beiden besten Projekte/Arbeiten aus, wobei folgenden Kriterien Berücksichtigung finden: Relevanz des Projektes für die öffentliche Apotheke, Qualität des Abstracts, Praxisbezug, Kreativität sowie Innovation. Die Erstautoren der beiden besten Abstracts werden dann für den FIP-Kongress angemeldet und die Abstracts zur Präsentation eines englischen Posters eingereicht. Die beiden Projekte werden auf dem Kongress vom jeweiligen Erstautor in Form eines Posters vorgestellt. Als Anerkennung für ihre Arbeit und ihr Engagement erhalten die Erstautoren bei Nachweis der Kongressteilnahme je 1500 Euro (für Teilnehmergebühr und Reisekosten) . Ermöglicht wird dieser Preis durch die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker.

 

Deadline für das Einsenden von Abstracts ist der 15. März 2012. Schicken Sie den englischen Abstract an: zapp(at)abda.aponet.de. Bei dem Verfassen des Abstracts berücksichtigen Sie bitte die Richtlinien der FIP. Die Richtlinien finden Sie unter www.fip.org/amsterdam2012/Amsterdam/2026/Abstracts.

Mehr von Avoxa