Pharmazeutische Zeitung online

So macht Lernen doppelt Spaß

27.01.2016  09:23 Uhr

Von Annette von Bremen / Der Fortbildungskongress Pharmacon fand in diesem Jahr zum zweiten Mal in Schladming am Fuße des Dachsteinmassivs statt.

 

Wir, 50 junge Apotheker und PJ-ler aus ganz Deutschland und Österreich, hatten das Glück, eine der begehrten Karten vom Govi-Verlag und der PZ zu gewinnen. 

Das Thema der Woche war der Gastro­intestinaltrakt. Die hochkarätigen Referenten stellten die neuesten Erkenntnisse aus ihren Fachbereichen vor. Abgerundet wurde das Programm durch die audiovisuellen Vorträge am Mittag vom letzten Sommer-Pharmacon in Meran. In Seminargruppen wurden Ergebnisse aus zehn Jahren der ZL-Rezepturringversuche erörtert und die Medika­tionsanalyse anhand von Fallbeispielen erlernt und verfeinert. Während der berufspolitischen Diskussion am Donnerstag wurde deutlich, dass sich einige Aspekte im Apothekerleben zwischen Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien doch sehr voneinander unterscheiden. Es ist zu hoffen und zu fordern, dass auch die deutsche Politik den Apothekern mehr Kompetenzen zugesteht, damit der Beruf auch in Zukunft noch sinnvolle Perspektiven bietet!

 

Die grandiose Alpenlandschaft bot für jeden eine Möglichkeit, die Pausenzeiten zu nutzten. Für ein gemütliches Zusammenkommen außerhalb des Kongressgebäudes sorgte die Hüttenparty auf der Schladminger Tauernalm. Auch Kultur wurde großgeschrieben: Die Woche startete mit Klaus Maria Brandauer, der aus »Faust – ein gefesselter Prome­theus« stimmgewaltig vorlas und von Arno Waschk am Klavier begleitet wurde. Ebenso begeisterten junge Preis­träger von »Jugend musiziert« mit ihrer Stimme und am Schlagzeug.

 

Es war eine tolle Woche, in der wir auf den neuesten Stand der Wissenschaft gebracht wurden und nette Kollegen aus dem ganzen Land kennenlernten. Ein ganz herzlicher Dank geht daher an den Govi-Verlag und die PZ, die uns dieses ermöglicht haben. /

Mehr von Avoxa