Pharmazeutische Zeitung online
Online-Portal

Mit einem Klick zur Kindergesundheit

05.01.2010
Datenschutz bei der PZ

Von Verena Ruß, München / Warum brauchen Kinder spezielle Arzneimittel? Wie wende ich das Medikament bei meinem Kind richtig an? Warum impfen? Das neue Online-Portal www.mein-kind.hexal.de beantwortet die wichtigsten Fragen zu den Themen Kindergesundheit und Kinderarzneimittel und steht ab sofort der Öffentlichkeit zur Verfügung.

»Kinder sind keine kleinen Erwachsenen – erst recht nicht, wenn es um ihre Gesundheit und Arzneimitteltherapie geht«, mahnte Wolfgang Späth, Vorstand Marketing und Vertrieb der Hexal AG bei der Präsentation des neuen Informationsportals zur Kindergesundheit »mein-kind.hexal.de«. »In vielen Fällen erhalten Kinder Medikamente, die nicht für ihre Altersgruppe zugelassen sind, da Kinderarzneimittel aufgrund der Vielzahl zusätzlicher Studien deutlich teurer als »normale« Präparate sind. Leider hat die Gesundheitspolitik der vergangenen Jahre die Situation nicht verbessert und so gefährden unzureichende Bestimmungen für Festbeträge und Arzneimittelrabattverträge die Qualität und Sicherheit der Arzneimitteltherapie für Kinder«, betonte Späth weiter. Das neue Online-Portal soll zukünftig für Eltern und Interessierte ergänzende Informationen zu den wichtigsten Themen der Kinderheilkunde anbieten, um so die Arzneimittelsicherheit Minderjähriger zu stärken. »Die Webseite bietet auf diese Art einen wertvollen Beitrag zur Aufklärungsarbeit, soll Wissen vermitteln und hilfreich für viele Familien im tagtäglichen Gebrauch werden«, so Späth.

»Mit nur einem Klick gibt es ab sofort Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema Kindergesundheit und Kinderarzneimittel«, erklärte Herrmann Hofmann, ebenfalls von der Hexal AG, das Portal. Es soll die bereits existierende Datenbank ZAK® Zugelassene Arzneimittel für Kinder (zak-kinderarzneimittel.de) ergänzen, die sich bereits seit 2008 im Bereich Kinderarzneimittel bewährt hat. Dort sind über 2000 Medikamente von mehr als 50 pharmazeutischen Unternehmen zur Anwendung bei Kindern aufgeführt und beschrieben sowie Therapierichtlinien erläutert; sie kann jedoch nur von medizinischem Fachpersonal (Ärzte und Apotheker) genutzt werden. Das Spektrum der neuen Webseite, die nun für die breite Öffentlichkeit zugänglich ist, reicht von Informationen zu Vorsorgeuntersuchungen, Kinderkrankheiten, Kinderarzneimitteln und deren Anwendung bis hin zu Impfempfehlungen der STIKO. Einen besonderen Bereich stellt das Notfallmanual dar, das rund um die Uhr Hilfe und Rat gibt, wenn Kinder zum Beispiel im Haushalt Unfälle erlitten haben. »Sämtliche Beiträge sind für den medizinischen Laien verfasst, also kein verwirrendes Fachlatein, das zu Hause eh keiner versteht«, so der Kinderarzt Dr. Andreas Busse, der das Online-Portal als nützlichen Ratgeber für den Alltag begrüßte und die Anwenderfreundlichkeit hervorhob. /

Mehr von Avoxa