Pharmazeutische Zeitung online
E-Rezept

Zur Rose-Tochter und Scanacs kooperieren

Die beiden IT-Unternehmen E-Health-Tec und Scanacs haben am gestrigen Donnerstag eine Kooperation verkündet. Für die Apotheker ist die Zusammenarbeit von Bedeutung – schließlich ist E-Health-Tec die Tochter des Schweizer Pharmahandelskonzerns Zur Rose und direkt am Betrieb der Doc Morris-App beteiligt und das Start-up Scanacs wirbt derzeit aggressiv für eine Direktabrechnung zwischen Apotheken und Krankenkassen.
Benjamin Rohrer
07.05.2021  17:00 Uhr
Zur Rose-Tochter und Scanacs kooperieren

Es ist eine kleine Kooperationsmeldung auf der Homepage des IT-Startups Scanacs, die für den Apothekenmarkt allerdings gerade mit Blick auf die flächendeckende Einführung des E-Rezepts eine große Bedeutung haben könnte: Das sächsische Unternehmen verkündet dort ab sofort mit der Zur-Rose-Tochter E-Health-Tec zusammenzuarbeiten. Die Rede ist von einer »technologischen Partnerschaft«. Und weiter: »Gemeinsames Ziel ist es, einen medienbruchfreien Prozess von der E-Rezept-Erstellung bis zur -Abrechnung anzubieten, der die Echtzeitprüfung und Direktabrechnung zwischen Apotheken und Krankenkassen ermöglicht. Damit sollen die Aufwendungen für alle Beteiligten signifikant reduziert werden.«

Besonders ist die Kombination der beiden Unternehmen für Apotheker, weil beide es sich zum Ziel gesetzt haben, bestehende Versorgungsstrukturen in der Arzneimittelversorgung aufzuweichen. E-Health-Tec ist maßgeblich am Bau der Doc Morris-Smartphone-App beteiligt – die E-Rezept-Anwendung, mit deren Hilfe die Zur Rose Gruppe ihren Marktanteil im Rx-Bereich in den kommenden Jahren (eigenen Angaben zufolge) zu Lasten der Vor-Ort-Apotheken um ein Vielfaches steigern will.

Nicht zu vergessen ist natürlich auch die Rolle von E-Health-Tec in der Erstellung des nationalen E-Rezept-Fachdiensts. Zur Erinnerung: Die Gematik hatte im vergangenen Jahr die IBM Deutschland damit beauftragt, die technische Infrastruktur, also insbesondere den Server, für das E-Rezept zu bauen. Unter-Auftragnehmer in diesem Projekt ist die Zur Rose-Tochter E-Health-Tec. Und auch in einem der größten E-Rezept-Modellprojekte ist E-Health-Tec involviert: Das Unternehmen hat die technische Infrastruktur im Projekt der Techniker Krankenkasse (TK) gebaut, an dem auch einige Vor-Ort-Apotheken teilnehmen. Die Apotheken wurden vom Dienstleistungskonzern Noventi an das Projekt angeschlossen.

Seite12>

Mehr von Avoxa