Pharmazeutische Zeitung online
Teststrategie

Wieder PCR-Tests für alle mit Symptomen

Spahn kündigte an, mit Blick auf anstehende Schulöffnungen zu prüfen, ob Kita-Personal und Grundschul-Lehrkräfte früher geimpft werden können. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten hatten angeregt, sie aus der dritten in die zweite Prioritätsgruppe für Impfungen vorzuziehen. Die Diskussion sei entstanden, da die Öffnung dieser Einrichtungen von hoher Relevanz sei und es gleichzeitig gerade für die Altersgruppe von Kita- und Grundschulkindern besonders schwierig sei, sich an die Abstands- und Hygieneregeln zu halten. Der Bitte, die Impfpriorisierung zu überprüfen, komme er nach und wolle das Gespräch mit der Ständigen Impfkommission suchen.

Der Minister betonte aber, dass in jedem Fall zuerst die laufenden Impfungen in der ersten Prioritätsgruppe abgeschlossen werden sollten. Zu dieser gehören Personen über 80 Jahre sowie Personal und Bewohner in Pflegeheimen. Auch bei einer Änderung zugunsten von Erzieherinnen und Lehrkräften könnten diese erst im Frühjahr an die Reihe kommen, wenn insgesamt ausreichend Impfstoff vorhanden ist.

Seite<12

Mehr von Avoxa