Pharmazeutische Zeitung online
App des DAV

Schon 8500 Anmeldungen

Viele Apotheken haben sich bereits für die Patienten-App des Deutschen Apothekerverbands (DAV) registriert. Aktuell sind 8500 der rund 19.400 Apotheken in Deutschland angemeldet. Das entspricht knapp 44 Prozent, wie die ABDA in heute in ihrem Newsroom mitteilt.
ABDA
PZ
02.08.2019
Datenschutz bei der PZ

Die neue App ist eine mobile und neutrale digitale Anwendung, die jeder Patient mit jedem Endgerät nutzen können soll – ohne vorherige komplizierte Installation oder Registrierung. Auch jede teilnehmende Apotheke soll unkompliziert Zugang zu der Applikation haben – unabhängig vom jeweiligen Softwarehaus oder Rechenzentrum.

Die Registrierung unter www.dav-app.de und die Teilnahme an dem System sind für die Apotheken kostenlos. Allerdings solle jede Apotheke, die sich registriert, darauf achten, die anschließend zugesandte Bestätigungs-Email anzuklicken, um den Anmeldeprozess abzuschließen, heißt es seitens ABDA. Die Planungen sehen demnach vor, dass die erste Version der Patienten-App Anfang 2020 an den Start geht. Die App  soll so angelegt sein, dass sie bei der Einführung des E-Rezepts von Anfang an in der Lage ist, als »digitales Portemonnaie« für die elektronischen Verordnungen zu fungieren. Fritz Becker hatte das Projekt auf dem DAV-Wirtschaftsforum im Mai in Berlin erstmals angekündigt. Neben dem DAV-Vorsitzenden hatte dort auch ABDA-IT-Abteilungsleiter Sören Friedrich für eine Teilnahme an dem Projekt geworben.

Mehr von Avoxa