Pharmazeutische Zeitung online
PZ-Podcast

Wie haben andere Länder die E-Rezept-Einführung geregelt?

Bei der E-Rezept-Einführung gibt es in Deutschland Probleme mit der Identifizierung der Patienten in der E-Rezept-App und mit dem Datenschutz. PZ-Chefredakteur Benjamin Rohrer erklärt im PZ-Podcast, wie andere europäische Länder diese Herausforderungen gelöst haben.
Benjamin Rohrer
25.11.2022  18:00 Uhr

Die E-Rezept-Einführung in Deutschland hakt gleich an mehreren Stellen. Die wahrscheinlich größten Baustellen sind die Identifizierung in der E-Rezept-App der Gematik und die Datenschutz-Anforderungen an alternative Einlösewege. Zur Erklärung: Der eigentliche Königsweg der digitalen Verordnung sollte die Gematik-App werden. Diese ist aber nur für sehr wenige GKV-Versicherte nutzbar, weil es ein sehr kompliziertes Identifizierungsverfahren per Smartphone und elektronische Gesundheitskarte gibt. Auch ein leichteres Einlöseverfahren via elektronische Gesundheitskarte (EGK) ist derzeit nicht möglich, weil der Datenschutz hierzulande Probleme damit hat.

In einem größeren Beitrag hat sich die PZ-Redaktion zuletzt die Frage gestellt, wie andere europäische Länder, in denen das E-Rezept bereits Teil der Versorgung ist, diese Herausforderungen gelöst haben. In der aktuellen Folge des PZ-Podcasts »PZ Nachgefragt« berichtet PZ-Chefredakteur Benjamin Rohrer über die E-Rezept-Systeme anderer Länder.

ZUR ÜBERSICHT
"Alle Podcast-Folgen"

Unser Podcast auf diesen Portalen

Einmal wöchentlich ein besonderer Einblick in ein Thema, das die Apothekenwelt bewegt. Über diese Streamingportale gibt‘s das kostenlose Abo.

Unser Podcast auf diesen Portalen

Einmal wöchentlich ein besonderer Einblick in ein Thema, das die Apothekenwelt bewegt. Über diese Streamingportale gibt‘s das kostenlose Abo.

Der Aponet-Podcast für Apothekenkunden

PODCAST
gecheckt!

Abonnieren bei:

Mehr von Avoxa