Pharmazeutische Zeitung online
Uni Halle-Wittenberg

Pharmazie-Absolventen erhalten Zeugnisse

Im Rahmen eines Festakts erhielten die diesjährigen Pharmazie-Absolventen Ende November ihre Zeugnisse. Zudem wurden die Wissenschaftspreise der Pharmazie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg verliehen.
Karsten Mäder
20.12.2019
Datenschutz bei der PZ

Die Festveranstaltung, zu der mehr als 300 Teilnehmer kamen, richtete das Institut für Pharmazie der Martin- Luther-Universität gemeinsam mit der Landesapothekerkammer Sachsen-Anhalt aus. Durch das Programm führte der Institutsdirektor, Professor Dr. Karsten Mäder. Das Grußwort hielt Professor Dr. Dietrich Nies, Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät für Biowissenschaften.

Als Festrednerin sprach in diesem Jahr Professor Dr. Dagmar Fischer, gewählte Präsidentin der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft (DPhG) und Professorin für Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie am Institut für Pharmazie der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Sie unterstrich in einer sehr unterhaltsam vorgetragenen Rede die Vielfalt und Wissenschaftlichkeit der pharmazeutischen Tätigkeiten und ermunterte die Absolventen, mit Zuversicht und Kompetenz den Beruf auszuüben. Das Festprogramm wurde durch das Akademische Quartett musikalisch untermalt.

Den vom Serumwerk Bernburg gestiftete Diplompreis übergab Projektleiter Dr. Christoph Huschka stellvertretend für das Unternehmen an Johannes Lang. Er wurde für seine Diplomarbeit »Synthesis of Desmethoxylsulfazecin as Substrate of SulO« auf dem Gebiet der Pharmazeutischen Chemie ausgezeichnet.

Die von Bayer Bitterfeld gestifteten Promotionspreise überreichte Dr. David Bär an Dr. Christine Piotrowski. Sie promovierte im Arbeitskreis von Professor Dr. Andrea Sinz zum Thema »Charakterisierung der Calmodulin/bMunc13-2-Interaktion mit massensprektrometrischen Methoden«. Den zweiten Promotionspreis erhielt Dr. Lisa Lampp zum Thema »Synthese, Charakterisierung und Anwendung von stabilen organischen Radikalen als Spin-Sonden für die Elektronenspin­resonanz-Spektroskopie«. Beide Preisträgerinnen konnten die Ergebnisse ihrer anspruchsvollen Arbeiten in hochrangigen internationalen Journalen publizieren.

In diesem Jahr erhielten 94 Absolventen ihre Zeugnisse. Zehn von ihnen erzielten sehr gute Ergebnisse. In seinem Grußwort betonte Dr. Jens-Andreas Münch, Präsident der Apothekerkammer Sachsen Anhalt, die Vielfältigkeit des Apothekerberufs sowie die große Verantwortung für eine adäquate Arzneimittelversorgung der Bevöl­kerung. Er hieß die Absolventen als zukünftige Kollegen herzlich willkommen.

Mehr von Avoxa