Pharmazeutische Zeitung online
Leukämie 
Neuer Hedgehog-Signal-Hemmer verfügbar  

Strikte Kontrazeption

Aufgrund des Wirkmechanismus und gemäß Tierstudien kann der Hedgehog-Inhibitor bei Gabe während der Schwangerschaft zum embryofetalen Tod oder schweren Geburtsfehlern führen. Daher sollte das Medikament nicht bei Schwangeren sowie bei gebärfähigen Frauen eingesetzt werden, die nicht verhüten. Vor Therapiebeginn sollte ein Schwangerschaftstest erfolgen. Während der Behandlung und mindestens 30 Tage nach der letzten Dosis sind wirksame Verhütungsmittel anzuwenden.

Männer müssen wissen, dass Glasdegib ins Sperma übergehen kann. Auch in diesem Fall ist eine sichere Verhütung einschließlich eines Kondoms, möglichst mit Spermizid, erforderlich. Da Glasdegib die männliche Zeugungsfähigkeit beeinträchtigen kann, sollten Männer vor Beginn der Behandlung mit ihrem Arzt über Möglichkeiten eines Fertilitätserhalts sprechen.

Seite<123

Mehr von Avoxa