Pharmazeutische Zeitung online
Low-Carb, Intervallfasten, Formula-Diät

Neue Ernährungsempfehlungen bei Diabetes

Genaue Verzehrvorgaben für einzelne Nährstoffe wie Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß entfallen neuerdings. Je nach Vorliebe empfiehlt die Deutsche Diabetes-Gesellschaft verschiedene Ernährungskonzepte.
Christiane Berg
22.12.2021  09:00 Uhr
Neue Ernährungsempfehlungen bei Diabetes

Die Ernährungsweise bei Diabetes Typ 2 lässt sich insgesamt unkomplizierter und individueller gestalten als bislang angenommen. Das hat eine Auswertung des Ausschusses »Ernährung« der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) der diesbezüglichen Studienlage seit 2004 ergeben. Die neuen Erkenntnisse sind nunmehr in die aktualisierte Version der »DDG-Praxisempfehlungen zur Ernährung von Personen mit Typ 2-Diabetes mellitus« eingegangen.

»Patienten mit Typ-2-Diabetes weisen ganz unterschiedliche Charakteristika und Behandlungsformen auf. Auch unter besonderen Lebensumständen ist die Ernährung entsprechend individualisiert und unter starker Berücksichtigung persönlicher Vorlieben zu gestalten«, heißt es in der Präambel. Die Nahrungszufuhr müsse mit dem gesamten Diabetesmanagement einschließlich Einsatz von Medikamenten und körperlicher Aktivität koordiniert und laufend abgestimmt werden.

Als wichtige Neuerung führen die Autoren der Praxisempfehlungen auf, dass strenge Vorgaben für die Mengenaufnahmen von Fett, Kohlenhydraten und Eiweiß als überholt gelten. Stattdessen könnten Betroffene angepasste Ernährungsmuster wählen, die ihren Präferenzen entsprechen. Auch die Vorgabe, bei eingeschränkter Nierenfunktion weniger Eiweiß zu essen, sei überholt.

Abnehmen kann Diabetes verschwinden lassen

Durch eine Reduktion ihres Körpergewichts um 5 bis 10 Prozent könnten adipöse Patienten ihren Zuckerstoffwechsel stark normalisieren und Risiken wie Insulinresistenz oder Dyslipidämie senken, heißt es weiter. Diese könnten dann zum Teil auch ohne Medikamente auskommen. Grundsätzlich sei ein vollständiges Zurückdrängen des Typ-2-Diabetes, also eine Remission möglich.

Die kürzlich im Fachjournal »The Lancet« publizierte »Diabetes Remission Clinical Trial« (DiRECT)- Studie hat die Wirksamkeit einer Ernährungsintervention bei adipösen Typ-2-Diabetikern bestätigt und gezeigt, dass 86 Prozent der Personen, die eine Gewichtsreduktion von mindestens 15 Kilogramm erreicht hatten, eine Diabetesremission erfuhren, unterstreicht die Vorsitzende des DDG-Ausschusses »Ernährung« Professor Dr. Diana Rubin, die federführend an der Neuerstellung der Praxisempfehlungen beteiligt war. »Voraussetzung war eine Diabetesdauer von nicht länger als sechs Jahren«, macht sie in einem begleitenden Pressestatement deutlich.

Mehr von Avoxa