Pharmazeutische Zeitung online
Viren, Bakterien, Insekten

Natur schreibt Geschichte

Als am 7. September 1947 ein Insekt eine Panne verursachte, avancierte es unfreiwillig zu einem Star der Technikgeschichte. Der Vorfall ereignete sich an der Harvard-Universität in Boston. Der Rechner namens Mark II, den Wissenschaftler im Auftrag der US-Navy entwickelt hatten, befand sich zu dem Zeitpunkt in der Testphase. Die Maschine füllte damals gut 370 Quadratmeter und strahlte so viel Wärme ab, dass die Fenster im Raum geöffnet waren. Als der Computer wieder einmal den Dienst versagte, begaben sich die Experten auf Fehlersuche.

Doch dieses Mal war keine technische Störung Schuld an dem Kurzschluss. »In Relais 70 der Paneele F fand ein Mitarbeiter nämlich eine Motte«, so Jutzi. Pflichtbewusst habe der Fachmann das Insekt in das Logbuch geklebt und sein Kollege notierte später: »15:45 Uhr: First actual case of bug being found.« Die Geschichte vom dem tatsächlich durch ein Insekt verursachten Computerfehler hat dem Autor zufolge dazu beigetragen, dass ein solches Problem im Fachjargon bis heute »bug« heißt und das Beheben von Schwachstellen als »Debugging« bezeichnet wird.

Die Natur prägt Historie weit mehr, als uns bewusst ist, resümiert Jutzi. Mit seiner Veröffentlichung habe er dem Zusammenhang mehr Aufmerksamkeit schenken und zugleich verdeutlichen wollen, wie sich mit diesem Blick unser Bild von Geschichte und Geschichtsschreibung verändert. 

Mehr von Avoxa